Newsletter abonnieren

Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Die Steiermark als Vordenker und Pionier im Bereich Life Science

Die einzigartige Kombination aus einem guten Bildungssystem mit exzellenten Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen und einer breit aufgestellten heimischen Wirtschaft macht die Steiermark zu einem international führenden Forschungsstandort. Der fließende Übergang von Idee zur Implementierung, ermöglicht Forschungsergebnisse früher und damit für den Auftraggeber auch oftmals kosteneffizienter umzusetzen. Insbesondere für Unternehmen aus der Medizintechnik und pharmazeutischen Industrie, bedeuten Kostenvorteile und schnellere Markteinführungen einen Wettbewerbsvorteil, denn es gilt sich in einem dynamischen, sich stetig verändernden Markt immer wieder aufs Neue zu beweisen.

Forschende Unternehmen können sich zusätzlich auf eine außergewöhnliche Infrastruktur verlassen. Universitäten und Forschungseinrichtungen investieren, um die eigenen Kapazitäten und Leistungen auszubauen. Dieses Bekenntnis zur Zukunft und der eigenen Fähigkeiten manifestiert sich u.a. im Pilot Plant der RCPE GmbH, einem COMET Forschungszentrum der TU Graz, der Universität Graz und der Joanneum Research Forschungsgesellschaft, der weltweit einzigen Forschungseinrichtung für pharmazeutische Fertigungsprozesse bis Gefahrenklasse OEB 4 auf dem Campus Inffeldgasse der TU Graz.

Um aus einer Idee auch eine ‚echte‘ Innovation zu entwickeln, gilt es die Idee auch umzusetzen. Die steirischen Forschungseinrichtungen werden dabei von einer Vielzahl an regionalen – und internationalen – Partnern unterstützt. Neben Weltmarktführern wie Anton Paar, AVL, ZETA oder Andritz engagieren sich auch viele kleine und mittlere Unternehmen in der Forschung. Diese Firmen ergänzen nicht nur die Fähigkeiten unserer Forscherinnen und Forschern, sondern bereichern insgesamt Forschungsprojekte mit neuen Perspektiven und Lösungen aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung.

Diese enge Zusammenarbeit zwischen Forschung, Wirtschaft und Industrie ist jedoch alles andere als zufällig. Die Landesregierung und ihre Fördergesellschaften haben bereits frühzeitig die Chancen und Möglichkeiten der Humantechnologie-Branche erkannt und unterstützen über verschiedenste Programme und Initiativen die Vernetzung von Wissens- und Entscheidungsträgern. Dieses Engagement zahlt sich aus, bereits 28.000 Beschäftigte sorgen für rund 3 Milliarden Euro Umsatz.

Dr. Thomas Klein

Kaufmännischer Geschäftsführer / Business Director RCPE GmbH
+43-316-873-30901
thomas.klein@rcpe.at

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Ein wichtiger Vorteil für die Geschäftsanbahnung in den neuen Wachstumsmärkten ist die "mentale Nähe" Österreichs zu seinen östlichen Nachbarn.

Ericsson Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Starkes Lebenszeichen vom Standort Österreich

ABA schafft mit 344 internationalen Betriebsansiedlungen neues Allzeithoch. Deutschland ist erneut Nummer Eins, gefolgt von Italien, Schweiz und Slowenien.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge