Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Steirische Recycling-Fassade erhielt Europäischen Recycling-Preis

Ein Fassaden-System, das wärmedämmend und zugleich zu 100 Prozent rezyklierbar sein soll, ist an der Technischen Universität Graz gemeinsam mit einem in Kärnten ansässigen Wärmedämm-Verbundsystem-Hersteller entwickelt worden. Die "European Quality Association for Recycling" hat das System in der Vorwoche mit dem Europäischen Recycling-Preis ausgezeichnet, wie die TU Graz mitteilte.

Bis zum Jahr 2020 sollen EU-weit 70 Prozent der nicht gefährlichen Bau- und Abbruchabfälle wieder verwendet und recycelt werden können. Forscher an der TU Graz vom Institut für Architekturtechnologie haben gemeinsam mit der Österreich-Tochter der deutschen Sto-Gruppe ein sortenrein trennbares und wiederverwertbares Fassadensystem entwickelt, welches das vorherrschende Wärmedämm-Verbundsystem optimieren soll. Es verfüge über eine Klett-Befestigung und werde über eigens entwickelte Befestigungsdübel montiert, wie es in der Aussendung vonseiten des Institutsleiters Roger Riewe hieß.

Zum System seien insgesamt vier Patente angemeldet und veröffentlicht worden, schilderte Riewe. Nach vierjähriger Forschungsarbeit und Tests laufe bereits das zertifizierungsverfahren des Fassadensystems beim Österreichischen Institut für Bautechnik.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us @ Plast/Ipack Ima

    29. - 30.05.2018, Milano, Italia

  • Österreichische Wirtschaftsmission in die Baltischen Staaten

    30.05.2018, Vilnius, Lithuania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich bietet den Komfort und die Infrastruktur westlicher Industrienationen. Die hohe Lebensqualität ist ein Vorteil, wenn es darum geht, Spitzenkräfte aus der ganzen Welt an einen strategisch wichtigen Standort zu holen.

Coca-Cola Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Headquarters-Cluster: Neue Impulse durch Digitalisierung

Rund 380 regionale Firmenzentralen sind in Österreich angesiedelt. Dazu kommen Hunderte österreichische Unternehmen, die sich im Zuge ihrer Internationalisierung zur globalen Zentrale entwickelten. Der Großraum Wien zählt damit heute zu den führenden Headquarters-Standorten in Europa.

alle News alle Blog Einträge