Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Deutsch-österreichische Forschungs-Kooperation

© ABA - Invest in Austria / Doris Dobida © © ABA - Invest in Austria / Doris Dobida

Rund 100 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik haben sich am 8. März 2016 in der Mercedes-Benz Niederlassung in München bei einer Veranstaltung des österreichischen Handelskonsulats, ABA-Invest in Austria sowie der Wirtschaftsagentur Wien über gewinnbringende Kooperationen im Forschungsbereich informiert.

Die Gründe, weshalb deutsche Unternehmen zunehmend F&E-Einrichtungen in Österreich aufbauen oder entsprechende Beteiligungen ausloten, sieht Bernhard Bachleitner, Ansiedlungsberater der Wirtschaftsförderungsagentur ABA-Invest in Austria, vornehmlich im steuerlichen Umfeld und in der Forschungsförderung: „Neben den weitreichenden direkten Förderungen können innovative Unternehmen in Österreich eine Prämie von 12 Prozent auf F&E-Aufwendungen steuerlich geltend machen. Dieser Bonus wird den Unternehmen bar beziehungsweise als Steuergutschrift ausgezahlt“. Mit einer Forschungsquote von mehr als 3 Prozent und einem weiterhin dynamischen Wachstum liegt Österreich beim Anteil der Forschungsausgaben am Bruttoinlandsprodukt im europäischen Spitzenfeld. „Ebenso sind die Steuermodelle in der grenzüberschreitenden Geschäftstätigkeit für internationale Unternehmen attraktiv“, ergänzt Bachleitner. Über 8.500 deutsche Konzerne und mittelständische Unternehmen sind derzeit einer eigenen Gesellschaft in Österreich vertreten. Der Bestand deutscher Direktinvestitionen in Österreich beläuft sich auf über 40 Milliarden Euro.

Gute Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten

Auch Dr. Stefan Poledna von TTTech findet, dass in Österreich objektiv gute Anreizsysteme und Formen öffentlicher Förderung, gerade für Technologie-Start-ups, zur Verfügung gestellt werden. „Für forschungsintensive Unternehmen ist Österreich ein sehr guter Standort. Sowohl mit Blick auf die Rahmenbedingungen durch die staatliche Forschungspolitik als auch aufgrund des sehr guten universitären Bildungssystems“. Neben den genannten Fördermöglichkeiten können auch Finanzierungsmittel über den Austria Wirtschaftsservice (AWS) und die Forschungsförderungsgesellschaft FFG bezogen werden. TTTech beliefert mittlerweile Automobilzulieferer und Hersteller wie etwa Audi und Magna mit Technologien für autonomes Fahren, Flugzeughersteller Boeing mit Elementen für die Steuerung der Kabinendruckregelung oder die NASA mit Bauteilen für das Kommunikationssystem der Orion-Raumkapsel (Mars-Mission).

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ESIB 2019

    18. - 20.11.2019, Graz, Austria

  • Business Breakfast

    20.11.2019 / 8:45 - 11:00, London, UK

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Ein Land wie Österreich, das als speziell gutes Terrain für gehobene Industriesegmente gilt, deren Schwerpunkt bei Forschung und Umweltfreundlichkeit liegt, stellt für SIAD eine große Chance dar. Unser Unternehmensziel ist nämlich jenes, den Kunden zur Seite zu stehen und sie dabei zu unterstützen, die Produktivität und die Umweltverträglichkeit ihrer Arbeitsprozesse zu verbessern.

SIAD

logo siad
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Central European University bietet Executive MBA in Wien an

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Wiener Campus bietet die CEU einen modernisierten US-akkreditierten Executive MBA Studienlehrgang an. Der Lehrgang zeichnet sich unter anderem durch seine Internationalität aus.

Geheimtipp Fintech Location Wien

Bei der kommenden Fintech Week Vienna (18. – 24.11.2019) mit dem European Fintech Summit am 19. November als Highlight versammeln sich Startups und Keyplayer der Szene am (noch) unterschätzten Europäischen Fintech Hotspot Wien, der nicht nur eigene Startups von Weltformat hervorbringt, sondern auch internationale Fintechs anzieht.

alle News alle Blog Einträge