Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Ausländische Unternehmen forschen intensiv in Österreich

Bild: APA (OTS/CBmed) © Bild: APA (OTS/CBmed)

Dies ist ein im internationalen Vergleich hoher Wert. In Europa liegen nur Irland (71 Prozent) und Belgien (66 Prozent) darüber. Frankreich (27 Prozent), Deutschland (26 Prozent), aber auch Finnland (14 Prozent) haben deutlich geringere Anteile.

Die wichtigsten ausländischen Unternehmen, die F&E in Österreich betreiben, kommen aus Deutschland (47 Prozent der gesamten F&E-Ausgaben ausländischer Firmen) und den USA (15,4 Prozent), gefolgt von der Schweiz (11,7 Prozent) und Kanada (8,7 Prozent). Aber auch Unternehmen aus Emerging Markets betreiben bzw. finanzieren Forschung in Österreich: Chinesische Firmen etwa gaben 2013 bereits 86 Mio. Euro für F&E in Österreich aus (2,5 Prozent).

Service: Den Länderbericht finden Sie hier: http://go.apa.at/ocTGNT6P

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Österreichische Wirtschaftsmission nach St.Petersburg

    24. - 25.05.2018, Санкт-Петербурге

  • Meet us @ Pioneers '18

    24. - 25.05.2018, Vienna

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Headquarters-Cluster: Neue Impulse durch Digitalisierung

Rund 380 regionale Firmenzentralen sind in Österreich angesiedelt. Dazu kommen Hunderte österreichische Unternehmen, die sich im Zuge ihrer Internationalisierung zur globalen Zentrale entwickelten. Der Großraum Wien zählt damit heute zu den führenden Headquarters-Standorten in Europa.

alle News alle Blog Einträge