Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Vermeintlicher DNA-Müll ist individueller als Gene mit Proteinbauplan

Bild: APA (AFP) © Bild: APA (AFP)

Fast alle Teile des Genoms werden in RNA-Moleküle kopiert - auch wenn sie keinerlei Information für die Proteinproduktion enthalten. Diese sogenannten nicht-kodierenden RNA-Moleküle haben eine entscheidende Funktion bei der Regulation von Genen sowie der Entstehung vieler Krankheiten.

Wissenschafter des Forschungszentrums für Molekulare Medizin (CeMM) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Medizinischen Universität Wien haben nun gezeigt, dass sich zwischen zwei gesunden Menschen die Mengen an nicht-kodierender RNA viel stärker unterscheiden als jene ihrer proteinproduzierenden Varianten - sie tragen also auch stärker zu ihrer biologischen Individualität bei.

Bei der Untersuchung der kompletten RNA aus weißen Blutkörperchen von gesunden Probanden stellten die Forscher fest, dass bei manchen Menschen einige nicht-kodierende RNAs vollständig fehlen oder sie eine zehnfach geringere Menge davon produzieren. Solche Unterschiede könnten sich etwa auf die Veranlagung für bestimmte Krankheiten auswirken. Die nicht-kodierenden RNAs werden zudem in der personalisierten Medizin häufig als Angriffspunkte für Medikamente oder als Biomarker verwendet. Auch hier könnten sich die gemessenen Unterschiede auf eine solche Behandlung auswirken.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • China International Fair for Investment & Trade

    08.09. - 11.09. 2020, Xiamen, China

  • Finanzgipfel 2020

    17.09.2020/ 08:00 , Frankfurt, Deutschland

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Coface-Länderrisikobewertung: Österreich bleibt stabil

Der Kreditversicherer Coface hat erstmalig insgesamt 71 von 162 Ländern und 134 Branchen in 28 Ländern herabgestuft. Österreich hat als eines der wenigen Länder seine Bewertung mit A2 behalten.

„Bar oder mit Karte?“ - Österreich, die Corona-Pandemie und der zunehmende Trend hin zur bargeldlosen Bezahlung.

Seit Jahren steigt in Österreich die Anzahl bargeldloser Transaktionen. Dieser Aufwärtstrend erfuhr durch die Corona-Pandemie nun nochmals einen gewaltigen Anstieg.

alle News alle Blog Einträge