Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Grazer Startup entwickelt kleinsten Defibrillator der Welt

Logo Liimtec © Liimtec

Defibrillatoren sind teuer sind und werden außerhalb von Krankenhäusern und professionellen Rettungsdiensten im Normalfall nur von größeren Institutionen, Gemeinden und Städten angeschafft.  Aufgrund ihrer Größe und Unhandlichkeit werden sie an fixen Standorten aufbewahrt, was oft ein Problem darstellt. Bei akutem Herzversagen sind nämlich die ersten drei Minuten entscheidend, ob ein Betroffener überlebt bzw. welche Langzeitschäden er durch die Unterversorgung des Gehirns davon trägt. In vielen Fällen wird der notwendige Defibrillator von den Ersthelfern, die im Normalfall zufällig vor Ort sind, in der kritischen Zeit aber einfach nicht gefunden.

Mit dem Pocketdefi schwebt dem Startup der erste Defibrillator vor, der für Privatpersonen nicht nur leistbar ist, sondern aufgrund seiner geringen Größe auch mitgeführt werden kann – sei es im Rucksack, einer Aktentasche, im Kofferraum des eigenen Autos oder auch als Teil der Notfallausrüstung zuhause. Die Kosten sollen sich im Bereich eines aktuellen Smartphones bewegen.

Das Startup, das unter anderem vom AWS (Austria Wirtschaftsservice) mit einer Pre-Seed-Förderung von 180.000 Euro unterstützt wurde, will den Defibrillator bis Sommer 2017 als serienreifes Produkt fertigstellen.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich ist dank seiner zentralen Lage, der hervorragenden Infrastruktur und des hochqualifizierten Personals einer der wichtigsten Standorte für die ZTE Corporation und der Hauptverwaltung für die Region Osteuropa.

ZTE Austria

logo zte
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Weniger Gold ist manchmal besser

Mit einer ultradünnen Goldschicht gelang es an der TU Wien, einen fast optimalen Infrarot-Absorber zu erzeugen.

Hilfsmaßnahmen für vom Coronavirus betroffene Unternehmen

Welche österreichweiten Sofortmaßnahmen und Überbrückungsmaßnahmen gibt es für Unternehmen? Die drei Schwerpunkte des Sicherheitsnetzes für die Wirtschaft inkl. Download-Liste der wichtigsten Info-Links finden Sie hier.

alle News alle Blog Einträge