Neues vom Standort Österreich

Österreich am Sprung zur Innovationsspitze: European Innovation Scoreboard 2017 bringt Verbesserung auf Platz 7

„Österreich ist am Sprung zur europäischen Innovationsspitze. Wir haben uns innerhalb von nur zwei Jahren von Platz 11 auf Platz 7 verbessert, was in der Geschichte des EIS für Österreich das zweitbeste jemals erzielte Ergebnis bedeutet. Das zeigt, dass wir auf dem Erfolgsweg sind und unsere Maßnahmen und Projekte, wie etwa die steigenden F&E Investitionen oder auch unsere Open Innovation Strategie, zu greifen beginnen“, sagt Wissenschafts-und Wirtschaftsminister Harald Mahrer zum von der Europäischen Kommission veröffentlichten European Innovation Scoreboard 2017.

Bell Food Group investiert 30 Mio. Euro in einen neuen Produktionsbetrieb in Oberösterreich

In Oberösterreich entsteht einen neuern Produktionsbetrieb für Convenience-Produkte mit rund 100 Mitarbeitern.

ZKW mit dem europaweiten F&E Performance Award 2017 ausgezeichnet

Im Rahmen der Konferenz DAS F&E-MANAGER-FORUM in München wurden feierlich die Gewinner für die beste agiler Performance prämiert. Ausgezeichnet wurden dabei jene Unternehmen, deren Agile Performance sich am meisten gesteigert hat.

RBI startet Fintech Accelerator "Elevator Lab"

Johann Strobl, CEO der Raiffeisen Bank International AG (RBI), stellte am 1. Juni 2017 auf dem Gründer- und Technologiefestival "Pioneers‘17" in der Wiener Hofburg das neue RBI Fintech-Accelerator-Programm "Elevator Lab" vor.

Anhebung der Forschungsausgaben

„Wir dotieren die Nationalstiftung so hoch wie noch nie zuvor. Bis 2020 investieren wir in Summe 420 Millionen Euro in unsere exzellente Forschungslandschaft. Diese Mittel leisten einen wichtigen Beitrag, um weiter in die Gruppe der Innovation Leader vorzustoßen“, sagt Wissenschaftsminister Harald Mahrer anlässlich der Änderung des FTE Nationalstiftungsgesetzes, die im Ministerrat beschlossen wurde.

Datenbrille lässt Taube wieder „hören“

Durch eine spezielle Software können gehörlose Menschen die Worte ihres Gesprächspartners als eingeblendeten Text in der Brille lesen. Ohne Hilfsmittel kommunizieren gehörlose Menschen nur mit Gebärdensprache oder Lippenlesen und sind im Alltag häufig eingeschränkt.

Startschuss für vier Innovationswerkstätten

„Innovation muss auch in den Regionen stattfinden. Daher investieren wir drei Millionen Euro, um vier Innovationswerkstätten in Österreich aufzubauen. Damit schaffen wir Raum für neue Ideen, verbreitern den Zugang zu Innovation und vernetzen unterschiedliche Player im Forschungsbereich", so Wissenschafts- und Forschungsminister Harald Mahrer.

Österreichische Roboter inspizieren Ölbohrinseln

Die Wiener taurob GmbH konnte vergangene Woche, den vom Mineralölkonzern Total S.A. ausgeschriebenen Roboterwettbewerb "ARGOS Challenge", gemeinsam mit dem Forschungspartner TU Darmstadt für sich entscheiden.

Bio-Chips für die Wundheilung

Komplexe Biologie und Chiptechnologie werden an der TU Wien vereint. Das ermöglicht maßgeschneiderte, personalisierte Medizin auf kleinstem Raum. Auf der Messe "Labvolution" wird nun ein Chip für Wundheilungs-Messungen erstmals der internationalen Fachwelt öffentlich vorgestellt.

BMW Group investiert weiter am Standort Österreich

Mit drei Großprojekten um über 340 Mio. EUR wird das BMW Group Werk Steyr bis 2021 weiter ausgebaut.

Montanuniversität Leoben: Partnerschaft mit LUKOIL

LUKOIL Engineering und die Montanuniversität Leoben gehen künftig gemeinsame Wege.

Dentsu Aegis übernimmt media.at

Der im März des Vorjahres angestoßene Verkauf von media.at geht nun in die finale Phase: kürzlich wurde eine Vereinbarung zum hundertprozentigen Erwerb der media.at-Gruppe durch die Dentsu Aegis Gruppe unterzeichnet.

Wien wieder am Stockerl: 2. Platz bei ICCA-Kongress-Statistik 2016

Die Tagungsmetropole Wien erreichte in der soeben veröffentlichten Statistik der International Congress and Convention Association (ICCA) im Jahr 2016 erneut eine Top-Platzierung und landete auf dem weltweit 2. Platz.

Planetenmotor: TU Wien präsentiert neuartigen Elektroantrieb

Der Elektromotor ist ein bewährtes Konzept - das heißt aber noch lange nicht, dass keine revolutionären Verbesserungen mehr möglich sind.

Tiroler Start-Up setzt auf innovatives Licht-Wärme-Paneel

Das Tiroler Unternehmen HL Innovation hat mit "CoPAN" ein neuartiges, in Österreich bereits patentiertes Paneel auf den Markt gebracht, das Infrarot- und LED-Technologie verbindet.

Österreichische Forschungsausgaben steigen um 3,8 Prozent auf 11,33 Mrd. Euro

11,3 Milliarden Euro steigen, was laut Statistik Austria einer F&E-Quote von 3,14 Prozent entspricht. Gemäß der aktuellen Prognose wächst dabei der Anteil der öffentlichen Finanzierung um über fünf Prozent auf 4,08 Milliarden Euro.

Österreichischer Biochemiker für Europäischen Erfinderpreis nominiert

Biochemiker Oliver Hayden hat gemeinsam mit dem Niederländer Jan van den Boogaart einen Test zur sicheren Malaria-Diagnose entwickelt. Dafür haben die beiden nun die Chance auf den Preis in der Kategorie "Industrie" des Europäischen Erfinderpreises 2017, der vom Europäischen Patentamt (EPA) vergeben wird.

Österreichischer Impfstoff gegen Zika im Test

Ein prophylaktischer Impfstoff gegen Infektionen mit dem Zika-Virus wird nun von Wiener Themis Bioscience in einer ersten klinischen Studie getestet. Dieser basiert auf einem abgeschwächten rekombinanten Lebendimpfstoff auf der Basis der Masern-Vakzine.

ABB übernimmt B&R

Der österreichische Automationsspezialist Bernecker & Rainer beschäftigt mehr als 3000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 600 Millionen US-Dollar (2015/16).

Rewe bündelt Osteuropa-Geschäft in Österreich

Rewe International bedient nun auch die bisher von Deutschland aus gesteuerte Diskontlinie Penny von Österreich aus. Rund 4.000 Filialen in zehn Ländern werden von Wr. Neudorf (an der Wiener Stadtgrenze) gesteuert. Der Gesamtumsatz erhöht sich dadurch auf etwa 16 Mrd. Euro. Auch die Investitionen steigen auf 800 Mio. Euro, von bisher im Schnitt 400 Mio. Euro jährlich.

700 Millionen Euro für Wien

Boehringer Ingelheim errichtet eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage und schafft damit rund 500 neue Arbeitsplätze. Für das Projekt wurde eine Summe von fast 700 Mio. Euro (inklusive infrastruktureller Maßnahmen) bereitgestellt.

US-amerikanisches Founder Institute bereitet Österreich-Start vor

Das Founder Institute mit Sitz in Palo Alto, USA wurde 2009 von Adeo Ressi gegründet. Es ist mittlerweile in mehr 115 Städten und 60 Ländern vertreten, so auch in Deutschland und in der Schweiz. Es unterstützt potentielle Unternehmensgründer mit einem herausfordernden, weltweit erprobten Curriculum und die drei Unternehmer Ingrid Winkler, Mehdi Khaled und Roland Moser erhalten seit Jänner dieses Jahres vom Headquarter in den USA die nötige Unterstützung, das Founder Institute nun auch in Österreich zu etablieren.

3TS investiert in Parsek, die europäischen IT-Spezialisten im Gesundheitsbereich

Der Anbieter für gemeinschaftliche Gesundheitsplattformen Parsek hat weitere EUR 2,3 Mio. an Finanzierung lukriert.

Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Startschuss für elf neue Research Studios

Das Erfolgsmodell der „Research Studios Austria“ geht in die nächste Runde. Mit insgesamt zehn Millionen Euro an Förderungen ermöglicht das Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministerium den Start von elf neuen Forschungseinheiten.

APEIRON Biologics erhält grünes Licht für die Marktzulassung

Das Wiener Biotechunternehmen APEIRON Biologics AG (Apeiron) hat vom “ Committee for Medicinal Products for Human Use“ (CHMP) der europäischen Gesundheitsbehörde EMA (European Medicines Agency) die Empfehlung zur Marktzulassung für sein Immuntherapeutikum des Hochrisiko-Neuroblastoms dinutuximab beta erhalten.

1,2 Millionen Euro für Parkbob

Parkbob erhält ein weiteres Investment in der Höhe von 1,2 Millionen Euro. Die Investoren sind A1, die österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), der Austria Wirtschaftsservice (aws) sowie die Wirtschaftsagentur Wien.

Rosendahl setzt auf neue Technologie

Der Fertigungsspezialist Rosendahl in Pischelsdorf hat ein Development-Center eröffnet.

Log4Real started Vienna Airport Industrial Logistics Campus

Gleich mit seinem ersten Projekt auf dem österreichischen Markt setzt Log4Real neue Maßstäbe: In der Nähe des internationalen Wiener Flughafens Schwechat baut der deutsche Industrie- und Logistikimmobilienentwickler auf 30 Hektar für 135 Millionen Euro einen neuen Logistikpark. Der Industrial Campus Vienna East umfasst insgesamt ca. 170.000 m² – die entstehenden Hallen- und Büroflächen sollen die größten und modernsten in ganz Österreich werden.

RCPE baut sein internationales Netzwerk weiter aus

Das Grazer K1-Kompetenzzentrum Research Center Pharmaceutical Engineering GmbH (RCPE) und das Process Systems Enterprise Ltd (PSE) aus London starten gemeinsam ein Center of Excellence (CoE), das Pharma- und Equipmentherstellern eine einzigartige Kombination modellbasierter Technologien und Dienstleistungen bietet.

vorherige Artikel (Seite 1 von 19)
Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen