Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Projekt "PowerBase" - Infineon forscht an neuen Energiespar-Chips

Mit dem Forschungsprojekt "PowerBase" will Infineon neue Energiespar-Chips entwickeln, mit denen der Stromverbrauch von Netzteilen reduziert werden soll. Das Projekt wurde kürzlich in Villach der Öffentlichkeit präsentiert. Unter der Leitung von Infineon Austria forschen 39 Partner in neun Ländern an den neuen Chips. In drei Jahren sollen die Netzteile auf den Markt kommen.

"PowerBase" ist das bisher größte aus Österreich koordinierte Mikroelektronik-Forschungsprojekt in Europa mit einem Volumen von 87 Mio. Euro. Geforscht wird an Energiespar-Chips, die schon heute in technischen Geräten weitverbreitet sind. "Diese sind aus Silizium. Wir setzen bei unserer Forschung hingegen auf Galliumnitrid, ein neues Material", sagte Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende von Infineon Österreich. Villach werde mit diesem Projekt zur "Leistungselektronik-Hauptstadt Europas", meinte Andreas Wild von ECSEL (Electronic Components and System for European Leadership), einer Initiative, die das Forschungsprojekt unterstützt.

Bei dem Projekt wird der Fokus auf Leistungshalbleiter gerichtet. Sie sind in Smartphones, Computern und Servern enthalten und wandeln die Netzspannung aus der Steckdose im Netzteil in die benötigte Spannung um. Dabei geht jedoch Energie verloren, meist in Form von Abwärme. Dieser Verlust soll durch die neuen Chips aus Galliumnitrid gering gehalten werden. "Durch die Energiespar-Chips soll um die Hälfte weniger Energie verloren gehen. Arbeiten alle Laptops auf der Welt mit diesen Chips, ergibt das eine Energieeinsparung von rund einer Milliarde Kilowattstunden pro Jahr, das ist etwa so viel Strom, wie ein mittleres Donaukraftwerk erzeugt", sagte Herlitschka. Und noch einen angenehmen Nebeneffekt sollen die neuen Netzteile haben: Laut den Verantwortlichen werden sie viel kleiner sein als jene, die derzeit am Markt sind.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Österreich. Raum für Ideen.

    25.09.2018, Stuttgart, Germany

  • Seminar „Business Location Austria“

    25.09.2018, Bukarest, Romania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich bietet den Komfort und die Infrastruktur westlicher Industrienationen. Die hohe Lebensqualität ist ein Vorteil, wenn es darum geht, Spitzenkräfte aus der ganzen Welt an einen strategisch wichtigen Standort zu holen.

Coca-Cola Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

12. bis 14. September: 1MillionStartups Konferenz in Wien

Von 12. bis 14. September findet im Wiener Startup-Hub weXelerate die erste 1MillionStartups Global Conference statt.

Österreich: Standort für Unternehmensköpfe mit Köpfchen

Die zentrale Lage Österreichs gepaart mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, die es erlaubt, ganz Europa innerhalb von drei Flugstunden zu erreichen – das zieht seit jeher Unternehmen in den Bann. Doch für die internationale Wirtschaft hat Österreich noch viel mehr zu bieten als das.

alle News alle Blog Einträge