Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Robo gewinnt Start-up-Wettbewerb

Das Unternehmen Robo hat den den Start-up-Wettbewerb des Wirtschaftsmagazins „trend“ gewonnen. Das Unternehmen wurde bei der Ansiedlung von ABA-Invest in Austria betreut und vor zwei Jahren von Rustem Akishbekov und seinem Team in Wien gegründet. "Jetzt brauchen wir das Kapital um die Produktion zu starten", erklärt Mitgründerin, Anna Iarotska. Aus diesem Grund lanciert Robo Ende Mai eine Crowdfunding-Kampagne auf der internationalen Plattform kickstarter.com. Robo entwickelt kleine Roboter, mit denen Kinder spielend programmieren lernen können. Finanziert hat sich Robo bisher über Business Angels Investitionen und staatliche Förderprogramme; Robo nimmt auch an dem Start-up Camp des INiTS Business-Inkubators teil.

Das innovative Unternehmen Robo konnte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren durchsetzen. In der Jury saß unter anderem Harald Mahrer, Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, der Start-ups unter anderem durch die Initiative „Land der Gründer“ unterstützt.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Weniger Gold ist manchmal besser

Mit einer ultradünnen Goldschicht gelang es an der TU Wien, einen fast optimalen Infrarot-Absorber zu erzeugen.

From Idea to Innovation: Silicon Austria Labs auf dem Weg zum Top-Forschungszentrum im EBS-Bereich

Seit 2018 bereichert Silicon Austria Labs (SAL) das europäische EBS-Ökosystem (EBS = Electronic Based Systems). Das Besondere am Forschungszentrum: International-orientierte, multidisziplinäre und kooperative Forschung entlang der gesamten EBS-Wertschöpfungskette vom Sensor bis zum integrierten System.

alle News alle Blog Einträge