Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Innovationsanzeiger: Österreich hinter Spitzengruppe

Der neueste Innovationsanzeiger der EU-Kommission zeigt für 2015 im Vergleich zum Vorjahr ein stabiles Bild. In der Spitzengruppe der "Innovationsführer" befinden sich Deutschland, Dänemark, Finnland und Schweden. Österreich rangiert in der zweiten Gruppe gemeinsam mit sieben weiteren EU-Staaten, die über dem Durchschnitt der Europäischen Union liegen.

Neben Österreich gehören Belgien, Frankreich, Irland, Luxemburg, Niederlande, Großbritannien und Slowenien zu dieser als "starke Innovatoren" bezeichneten Ländergruppe. Unter dem EU-Durchschnitt liegen Estland, Griechenland, Italien, Litauen, Malta, Polen, Portugal, Slowakei, Spanien, Tschechien, Ungarn und Zypern. Sie werden als "gemäßigte Innovatoren" bezeichnet. Weit unter dem Durchschnitt rangieren Bulgarien, Lettland und Rumänien - die "bescheidenen Innovatoren".

Beim Innovationswachstum von 2014 auf 2015 liegt Malta vor Lettland und Bulgarien voran. Schlusslichter sind Rumänien, Zypern und Estland.

Der EU-Kommissar für Forschung und Innovation, Carlos Moedas, sprach von einem "Stillstand" in der Entwicklung gegenüber 2014. Vor allem bei Privatinvestitionen sei eine rückläufige Tendenz feststellbar. "

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • NEUJAHRSEMPFANG DER ÖSTERREICHISCHEN WIRTSCHAFT

    24.01.2019, Stuttgart, Deutschland

  • Fachseminar Invest in Austria „Forschen und Firmengründen in Österreich“

    29.01.2019, Zürich, Schweiz

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

MedUni Wien: Neue Therapie-Option verdoppelt Lebensdauer bei B-Zell-Lymphom

Die sogenannte CAR-T-Zell Therapie ist eine vielversprechende Therapieoption für rund ein Fünftel der Patienten, die an einem Diffus großzelligen B-Zell-Lymphom leiden.

Skitourismus als attraktiver Wirtschaftstreiber Österreichs

Berühmt für Kultur und unberührte Natur lockt Österreich Urlauber und Tourismusbetriebe aus aller Welt. Ein großer Vorteil ist die zentrale Lage im Herzen Europas und die entsprechend gute Erreichbarkeit.

alle News alle Blog Einträge