Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Fischöl könnte Psychosen bei Jugendlichen vorbeugen

Insgesamt 81 Probanden im Alter zwischen 13 und 25 Jahren mit Risikofaktoren für Psychosen, abgeschwächten Symptomen dafür, vorübergehenden Psychosen oder einem "genetischen Risiko" waren in die Studie aufgenommen worden. 41 von ihnen erhielten drei Monate lang täglich Omega-3-Fett-Präparate, 40 bekamen ein Placebo.

Bereits vor Jahren konnten die Autoren, unter ihnen Monika Schlögelhofer von der Universitätsklinik für Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters und Claudia Klier von der Universitäts-Kinderklinik in Wien (MedUni Wien/AKH) eine schützenden Effekt der Omega-3-Fettsäuren in einem Beobachtungszeitraum von zwölf Monaten zeigen, jetzt liegen die Daten nach einer durchschnittlichen Zeitspanne von 6,7 Jahren vor. 71 von ursprünglich 81 Probanden konnten über diesen Zeitraum hinweg beobachtet werden.

30 Prozentpunkte Unterschied

Demnach kam es in der Gruppe, die Omega-3-Fettsäure-Präparate erhalten hatte, bei 9,8 Prozent zum Auftreten einer Psychose. In der Placebogruppe war dies bei 40 Prozent der Fall. Das bedeutete einen Unterschied von etwas mehr als 30 Prozentpunkten.

"Das ist nach unserem besten Wissen die erste Studie, die zeigt, dass eine zwölf Wochen lang dauernde Intervention mit Omega-3-Fettsäuren den Übergang zu einem vollen psychotischen Krankheitsbild bei jungen Menschen mit einem Risiko dafür verhinderte (...)", schrieben die Fachleute. Präparate mit Omega-3-Fettsäuren sind in der Vergangenheit bei verschiedenen Krankheitsbildern an Patienten erprobt worden. Nicht immer bewahrheiteten sich zunächst hohe Erwartungen.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us @ Plast/Ipack Ima

    29. - 30.05.2018, Milano, Italia

  • Österreichische Wirtschaftsmission in die Baltischen Staaten

    30.05.2018, Vilnius, Lithuania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich zeichnt sich durch langfristig verlässliche und stabile Rahmenbedingungen aus - Qualitäten, die besonders für ein forschendes Pharmaunternehmen wie Boehringer Ingelheim wichtig sind. Wien ist darüber hinaus eine Stadt mit guter Forschungsinfrastruktur und hoher Lebensqualität und daher auch für hoch qualifizierte Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland interessant.

Boehringer Ingelheim

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Headquarters-Cluster: Neue Impulse durch Digitalisierung

Rund 380 regionale Firmenzentralen sind in Österreich angesiedelt. Dazu kommen Hunderte österreichische Unternehmen, die sich im Zuge ihrer Internationalisierung zur globalen Zentrale entwickelten. Der Großraum Wien zählt damit heute zu den führenden Headquarters-Standorten in Europa.

alle News alle Blog Einträge