Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Innsbrucker Quantenphysiker Rainer Blatt erhält Bell-Preis

Mit der 2009 erstmals vergebenen Auszeichnung soll nicht das Lebenswerk eines Forschers, sondern dessen wichtige Beiträge im Feld der Quantenmechanik in den vergangenen sechs Jahren ausgezeichnet werden. "Diese internationale Anerkennung unserer Arbeit freut mich sehr und ist für mein Team und mich eine zusätzliche Motivation, unsere Forschungen weiter voranzutreiben", so der deutsch-österreichische Physiker, der Professor an der Universität Innsbruck und Direktor des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Akademie der Wissenschaften (ÖAW) in Innsbruck ist. Der Preis unterstreiche "auch den Stellenwert und die Wertschätzung, die die Innsbrucker Physik inzwischen weltweit genießt".

Blatt hat in den vergangenen Jahren mit bahnbrechenden Experimenten den Ruf der Innsbrucker Quantenphysik entscheidend mitgeprägt. Mit seinem Team konnte er als weltweit erster die Quanteninformation eines Atoms in vollständig kontrollierter Weise auf ein anderes Atom quasi "teleportieren". Außerdem gelangen Blatt in den vergangenen Jahren wichtige Schritte zur Entwicklung des Quantencomputers und zum Bau von Quantensimulatoren. 2011 konnte er 14 sogenannte Quantenbits kontrolliert miteinander verschränken und so das größte bisher gebaute Quantenregister mit 14 Recheneinheiten bauen. Blatt erhielt bereits zahlreich Auszeichnungen, darunter die Stern-Gerlach-Medaille der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, den Humboldt-Forschungspreis und den Carl-Zeiss-Forschungspreis.

Service: Weitere Informationen zum Bell-Preis: http://go.apa.at/Z2BTbqCN

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Medica in Düsseldorf

    12. - 15.11.2018, Dusseldorf, Germany

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Uni Innsbruck: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet, die eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen könnte.

Wo wohnen die Daten?

Im Zeitalter der Digitalisierung hängt Erfolg von einer einfachen Frage ab: „Wo und wie verarbeiten Sie Ihre Daten?“ Damit Ihr Unternehmen Teil der Wertschöpfungskette bleibt, ist es in unserer datengetriebenen Welt ausschlaggebend, wie Sie Ihre Daten behandeln. Hier erfahren Sie, warum verschiedene Arten von Daten verschiedene Strategien erfordern – und was Sie von den Plänen führender Entscheider lernen können.

alle News alle Blog Einträge