Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

BOKU-Projekt: Strom und Grün auf Wiener Dach

"Das Projekt hat flächenkonkurrierende Bereiche zusammengebracht", betonte BOKU-Rektor Martin Gerzabek bei der Präsentation des Prototyps auf dem Dach eines BOKU-Gebäudes. Denn mithilfe der Dachgartenmodule können gleich drei Funktionen erfüllt werden: Mehr Lebensraum - inklusive Urban Gardening-Möglichkeit - für die Bewohner bzw. Nutzer des Gebäudes, Begrünung, die für ein besseres Mikroklima sorgt und Stromgewinnung durch lichtdurchlässige Photovoltaik-Module.

Eine Konstruktion, viele Möglichkeiten

Die pergolaartige Konstruktion sorge zudem für Schatten, speichere Regenwasser für ein intelligentes Bewässerungssystem und biete Möglichkeiten, um Haustechnikaufbauten zu verstecken, schilderte Projektleiterin Susanne Lins. Auch in den kommenden Hitzesommern kann der Dachgarten ein bisschen Abhilfe schaffen: Die gefühlte Temperatur sei im Sommer drei bis fünf Grad kühler - im Winter werde die Temperatur als wärmer und angenehmer empfunden. Die Pflanzen dienen zudem als Feinstaubfilter.

Die Kosten für die Stahl- bzw. Alu-Holz-Konstruktion seien vergleichbar mit jenen für einen Wintergarten, so Lins. Ein 56-Quadratmeter-Modul kommt auf 79.500 Euro. Allerdings könne mit der Dachkonstruktion auch Geld gespart werden: Die Photovoltaik-Anlage erzeuge jährlich etwa 5.500 Kilowattstunden Strom, zudem gebe es geringere Abwasserentsorgungskosten und es könne weniger Dämmmaterial eingesetzt werden, betonte die Projektleiterin.

Grundsätzlich ist der kombinierte Dachgarten eher für Neubauten gedacht, je nach Statik könne er aber auch auf bestehende Gebäude aufgesetzt werden. Derzeit sucht das Team der BOKU noch nach konkreten Umsetzungsprojekten, ein erstes könnte auf den Mellergründen in Wien-Liesing entstehen.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • CEE Unlimited

    28.05.2019, Sofia

  • Tech Summit

    29.05.2019, Bratislava

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Uni Innsbruck und Blue Danube Robotics gewinnen Houskapreis 2019

Der Houskapreis ist der größte private Forschungspreis Österreichs für angewandte Forschung und hat sich seit seiner Einführung hat er sich zu einem Fixpunkt in der österreichischen Forschungslandschaft entwickelt

Energy Startups finden in Österreich gute Startbedingungen

Österreich ist eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen und bekannt für intakte Natur, reine Luft und klare Seen. Österreich ist aber auch Europas Nummer eins in der Nutzung von Wasserkraft und ist ein guter Nährboden für innovative Ideen im Bereich erneuerbare Energie.

alle News alle Blog Einträge