Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

ABA siedelt 3000. internationales Unternehmen an

Wien als erste Auslandsniederlassung

Die zweitgrößte private russische Ratingagentur NRA International GmbH mit Sitz in der alten Börse in Wien will von Österreich aus auch die Märkte in Osteuropa bearbeiten. „Wir haben uns für Österreich entschieden, da sowohl die zentrale Lage als auch die gute Infrastruktur und das unschlagbare Osteuropa-Know-how für uns wesentliche Faktoren sind. Von hier aus möchten wir den europäischen Markt bearbeiten“, so Victor Chetverikov, Generaldirektor der National Rating Agency. Das Unternehmen setzt seinen Schwerpunkt im Bereich Wirtschaftsforschung und bietet mit einem Team von 30 Wissenschaftlern fundierte Analysen für russische Regionen und Branchen. Ratings werden derzeit nur in Russland angeboten. Der Antrag bei ESMA (European Securities and Markets Authority) für die EU- Lizenz für Ratings wird derzeit vorbereitet.

Von Aserbaidschan bis Zypern – 3.000 Unternehmen aus 72 Ländern

Seit der Unternehmensgründung von ABA im Jahr 1982 (damals ICD-Austria) stieg die jährliche Zahl der Betriebsansiedlungen von anfangs einstelligen Werten in den Achtziger- und frühen Neunzigerjahren auf erstmals über hundert internationale Unternehmen im Jahr 1999 und zuletzt 276 im Rekordjahr 2014. Die Unternehmen kamen aus 72 Herkunftsländern nach Österreich, darunter zuletzt vermehrt auch exotische Länder wie Aserbaidschan, Venezuela, Kasachstan und El Salvador. Spitzenreiter unter den Herkunftsländern sind Deutschland (1.151 Unternehmen) und Italien (301 Unternehmen) vor der Schweiz (179) und den und USA (177).

Die 3.000 internationalen Betriebsansiedlungen von ABA-Invest in Austria waren mit einer Investitionssumme von 7,38 Mrd. EUR verbunden und schufen 51.500 Arbeitsplätze. Insgesamt sind in Österreich derzeit rund 21.800 ausländische Firmen ansässig. 

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • 17. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

    07.11.2019, Frankfurt on the Main, Germany

  • MEDICA 2019

    18.11.- 21.11. 2019, Dusseldorf, Germany, Germany

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Zuverlässigkeit und Expertise im Land und im Unternehmen überzeugen bei der Standortwahl. Wir müssen uns nicht verstecken, können aber noch attraktiver werden, daran sollte Österreich in Zukunft verstärkt arbeiten!

Pfizer

Pfizer
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Siemens: Neue Roboter-Schweißanlage in Graz

Siemens Mobility hat in Graz eine neue robotergesteuerte Rahmenschweißanlage in Betrieb genommen.

Internationale "Wiederholungstäter": Warum die Big Brands ihre (F&E-)Präsenz in Österreich ausbauen

Das Hightech-Unternehmen Infineon investiert in die Erweiterung am österreichischen Hauptsitz über 1,6 Milliarden Euro. Der Pharmakonzern Octapharma baut den Wiener Standort massiv aus und investiert 142 Millionen Euro. Schlagzeilen wie diese haben in der letzten Zeit aufhorchen lassen. Aber warum ist Österreich als Forschungsstandort so beliebt bei den bereits ansässigen internationalen Firmen?

alle News alle Blog Einträge