Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Siemens und TU Graz gründen Center of Knowledge Interchange

"Dadurch vernetzen wir unsere bilateralen Aktivitäten institutionell und stärken die internationale Wettbewerbsfähigkeit", so Rektor Harald Kainz.

Das CKI in Graz ist das erste in Österreich und soll weitreichende Bedeutung für den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Österreich haben. Schon bisher hatte die TU mit Siemens bei vielen Projekten zusammengearbeitet. Ziel des Centers sei "die Identifizierung neuer bilateraler Forschungsschwerpunkte, die Förderung des Nachwuchses und die Vernetzung in Forschung und Entwicklung".

Identifikation bisher ungenutzter Potenziale nun möglich

In den vergangenen zehn Jahren haben 24 Institute der TU Graz zusammen mit Siemens 70 Projekte abgewickelt. "Die CKI-Partnerschaft ermöglicht uns ab sofort durch gezieltes Kooperationsmanagement die Identifikation auch bisher ungenutzter Potenziale in anwendungsorientierten Forschungsgebieten. Wir planen unter anderem die bilateralen Aktivitäten im Bereich der Elektrotechnik und der Informatik noch weiter auszubauen", sagte Horst Bischof, Vizerektor für Forschung der TU Graz und CKI-Director.

Gemeinsame Forschung der beiden Institutionen läuft derzeit insbesondere auf dem Gebiet der Bahntechnik. Dazu betreiben Siemens und die TU einen gemeinsamen Schwingprüfstand am Campus Inffeldgasse. Weitere Forschungsbereiche sind Bildverarbeitung und Softwaretechnologie und die Bereiche Kommunikationsnetze und Kommunikationstechnologien. An der TU ist eine CKI-Koordinationsstelle eingerichtet, die die Initiativen, Aktivitäten und Projekte koordiniert.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Österreichische Wirtschaftsmission nach St.Petersburg

    24. - 25.05.2018, Санкт-Петербурге

  • Meet us @ Pioneers '18

    24. - 25.05.2018, Vienna

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Ein wichtiger Vorteil für die Geschäftsanbahnung in den neuen Wachstumsmärkten ist die "mentale Nähe" Österreichs zu seinen östlichen Nachbarn.

Ericsson Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Headquarters-Cluster: Neue Impulse durch Digitalisierung

Rund 380 regionale Firmenzentralen sind in Österreich angesiedelt. Dazu kommen Hunderte österreichische Unternehmen, die sich im Zuge ihrer Internationalisierung zur globalen Zentrale entwickelten. Der Großraum Wien zählt damit heute zu den führenden Headquarters-Standorten in Europa.

alle News alle Blog Einträge