Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Brücke zu neuen Märkten.

Nittoku Engineering eröffnet Europazentrale in Österreich

Entwickelt und hergestellt werden von einem Team aus japanischen und österreichischen Ingenieuren hochautomatisierte Produktionsanlagen zur Erzeugung von Spulenwicklungen für Elektromotoren, Miniaturlautsprechern, Sensoren, Antennen, elektronischen Bauelementen und vielem mehr, sowie deren Weiterverarbeitung zu jenen Endprodukten, die wir alle tagtäglich nutzen: von der elektrischen Zahnbürste bis zum elektronischen Türschloss, vom E-Bike bis zum KFZ und vom Drucker bis zum Smartphone.

„Die wachsende Nachfrage an Elektromotoren für E-Bikes, Anwendungen in Kraftfahrzeugen und in der Home-Automation haben Nittoku dazu bewogen in das Europageschäft zu investieren. Eine Vielzahl der Entwicklungszentren unserer Kunden befindet sich in Europa, Nittoku kann diese von nun an noch besser bedienen, da sprachliche Barrieren und der Zeitunterschied in der täglichen Kundenkommunikation wegfallen“, erklärte Nittoku Europe GmbH Geschäftsführer Richard Werkl.

Nittoku Engineering zählt mit einem Jahresumsatz von Euro 153,4 Mio. und weltweit 630 Mitarbeitern zu den Top 100 japanischen Nischenplayern im Technologiebereich.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ABA's Virtual Open Day

    28.05.2020 / 8.30 - 18.00, Online event

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich kann auf ein gutes Arbeitsklima verweisen - Streiks werden nur in Sekunden gemessen. Für uns als global player ist Lieferzuverlässigkeit von eminenter Bedeutung.

Opel Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Weniger Gold ist manchmal besser

Mit einer ultradünnen Goldschicht gelang es an der TU Wien, einen fast optimalen Infrarot-Absorber zu erzeugen.

Hilfsmaßnahmen für vom Coronavirus betroffene Unternehmen

Welche österreichweiten Sofortmaßnahmen und Überbrückungsmaßnahmen gibt es für Unternehmen? Die drei Schwerpunkte des Sicherheitsnetzes für die Wirtschaft inkl. Download-Liste der wichtigsten Info-Links finden Sie hier.

alle News alle Blog Einträge