Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Brücke zu neuen Märkten.

Ja, nein, vielleicht: Laienforscher analysieren spielerisch Abholzung

"Es ist relativ einfach, angesichts einer Luftaufnahme oder eines hochauflösenden Fotos zu sagen, ob dort Bäume stehen oder nicht. Um aber eine Landkarte aufzubauen, braucht man Millionen von Datenpunkten und um Veränderungen über die Zeit zu beobachten, muss man Bilder über Jahre hinweg immer wieder bewerten", erklärt Steffen Fritz, der das Citizen Science (auf Deutsch: Bürgerwissenschaft, Anm.) Center am IIASA leitet, in einer Aussendung. Diese Aufgabe ist für einzelne Wissenschafter in der Regel nicht machbar. Sie brauchen dafür Unterstützung aus der Bevölkerung.

Basiert auf "Cropland Capture"

Das neue Spiel mit dem Namen "Picture Pile" baut auf dem erfolgreichen Vorgänger "Cropland Capture" auf, mit dem tausende Bürgerwissenschafter bereits den Aufbau von Ackerflächen-Weltkarten ermöglichten. "Picture Pile" funktioniert sowohl auf dem Smartphone-Betriebssystem Android und dem iPhone als auch auf Personalcomputern.

Der Spieler bewertet und sortiert in einem ersten Schritt Aufnahmen von Waldflächen in Tansania aus den vergangenen zehn Jahren. Neben der Beantwortung der Frage, ob dort Waldflächen verschwunden sind, soll es in Zukunft auch darum gehen, herauszufinden, was mit den Flächen geschehen ist.

Service: Link zum Spiel: http://geo-wiki.org/games/picturepile

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • 17. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

    07.11.2019, Frankfurt on the Main, Germany

  • MEDICA 2019

    18.11.- 21.11. 2019, Dusseldorf, Germany, Germany

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Siemens: Neue Roboter-Schweißanlage in Graz

Siemens Mobility hat in Graz eine neue robotergesteuerte Rahmenschweißanlage in Betrieb genommen.

Österreich auf Kurs in Richtung Mobilität der Zukunft

In Wien wurde gerade der erste autonom fahrende Bus in Betrieb genommen und bis 2020 soll das erste autonome Flugtaxi in Österreich zur Serienreife gebracht werden. Die Zukunft der Mobilität hat in der Alpenrepublik wie es scheint längst begonnen. Nicht zuletzt ein Beweis für die idealen Bedingungen, die innovative Unternehmen hier vorfinden.

alle News alle Blog Einträge