Newsletter abonnieren

Österreich.
Brücke zu neuen Märkten.

"Pilotraum Industrie 4.0" bei Infineon eröffnet

Bild: APA/dpa © Bild: APA/dpa

In dem sogenannten Pilotraum werden spezielle Anlagen aus der Halbleiterproduktion - die sogenannte Ionenimplantation - in einem definierten Bereich konzentriert und schrittweise optimiert. Durch den Einsatz von Sensorik in Kombination mit Kommunikations- und Datenverarbeitungssystemen können Entscheidungen in der Produktion künftig verstärkt selbststeuernd getroffen werden. Insgesamt wurde die Schaffung von 200 neuen Arbeitsplätzen in Forschung und Entwicklung bis 2017 geplant, 130 davon sind bereits jetzt besetzt.

Für Infineon-Vorstandschef Reinhard Ploss ist die Digitalisierung für Infineon ein "zentrales Thema", man sehe ein großes Potenzial, daraus einen Vorsprung auf dem Markt zu generieren. Infineon Österreich-Chefin Sabine Herlitschka betonte, die Industrie 4.0 biete die Chance, industrielle Produktion in Europa zu halten. Dies werde in Villach gerade umgesetzt.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien ist das Zugpferd für Innovationen in unserem Unternehmen und einer der Wachstumsmotoren.

Ottobock Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Lab for Digital Transformation

„Enorme neue Chancen und Möglichkeiten erfordern auch zusätzliche Regeln“, so JKU-Rektor Meinhard Lukas.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge