Newsletter abonnieren

Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Twitter kauft Start-up von 21-jährigen Österreicher

Twitter © Bild: APA (Müller)

Krause hat in Wiener Neustadt (NÖ) die HTL absolviert und  ist dann an die University of Central Lancashire in Preston (England) gegangen, um Softwareengineering zu studieren. Schon während des Studiums hat er für Softwarefirmen gearbeitet und "gemerkt, dass es da ein großes Problem mit der Veröffentlichung von iPhone-Apps gibt". Er wollte „etwas schreiben, um das supereinfach und schnell zu machen". Seine Software reduziere das ganze Verfahren auf einen Klick, alles laufe dann automatisch binnen weniger Minuten ab.

Vor rund einem Jahr hat Krause begonnen und nach etwa drei Monaten eine erste Version der Software veröffentlicht. Er legte das Ganze als Open-Source-Projekt an, gründete aber gleichzeitig seine Firma "Fastlane". Geld verdiente er mit Unternehmen, die spezielle Wünsche hatten und denen er maßgeschneiderte Lösungen lieferte. Nach einem halben Jahr hätten schon zahlreiche Firmen sein Programm genutzt, heute seien es rund 15.000 Nutzer täglich.

"Dann hat mich Twitter kontaktiert und mir eine Zusammenarbeit angeboten", sagte Krause. Gemeinsam habe man eine Lösung gesucht, die für beide Seiten passe. So habe es sich ergeben, dass  'Fastlane' nun ein Teil von Twitter sei und er in San Francisco Vollzeit an seinem Projekt weiterarbeiten könne. Die Software bleibe aber Open Source. 

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien ist das Zugpferd für Innovationen in unserem Unternehmen und einer der Wachstumsmotoren.

Ottobock Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Starkes Lebenszeichen vom Standort Österreich

ABA schafft mit 344 internationalen Betriebsansiedlungen neues Allzeithoch. Deutschland ist erneut Nummer Eins, gefolgt von Italien, Schweiz und Slowenien.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge