Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Neues CD-Labor für präzise 3D-Messtechnik

Am neuen CD-Labor für Präzisionstechnologie für automatisierte In-Line Messtechnik werden Laser-basierte optische Sensoren entwickelt, um Abstände hochauflösend zu messen. Mit beweglichen Spiegeln werden dabei Laserstrahlen über die Oberfläche des Objekts geführt und dieses Punkt für Punkt abgetastet, erfasst und am Computer analysiert.

"Eine vertikale Auflösung von deutlich weniger als einem Mikrometer ist damit möglich", erklärte Laborleiter Georg Schitter vom Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (ACIN) der TU Wien. Alle Komponenten müssen dafür speziell entwickelt und perfekt aufeinander abgestimmt werden. Ziel ist, ein solches System direkt im Produktionsbetrieb einzusetzen und damit am Fließband laufend zu überwachen, ob die Qualität der produzierten Produkte stimmt.

Als Unternehmenspartner sind die Firmen Atensor Engineering and Technology Systems in Steyr und Micro-Epsilon aus Bayern. Sie finanzieren rund die Hälfte des Labor-Budgets, die andere Hälfte kommt von der Christian Doppler-Gesellschaft (CDG) und damit von der öffentlichen Hand. Ziel der für maximal sieben Jahre eingerichteten CD-Laboratorien ist die Förderung der anwendungsorientierten Grundlagenforschung und der Brückenschlag zwischen Unis und der Wirtschaft.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us @ Plast/Ipack Ima

    29. - 30.05.2018, Milano, Italia

  • Österreichische Wirtschaftsmission in die Baltischen Staaten

    30.05.2018, Vilnius, Lithuania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Headquarters-Cluster: Neue Impulse durch Digitalisierung

Rund 380 regionale Firmenzentralen sind in Österreich angesiedelt. Dazu kommen Hunderte österreichische Unternehmen, die sich im Zuge ihrer Internationalisierung zur globalen Zentrale entwickelten. Der Großraum Wien zählt damit heute zu den führenden Headquarters-Standorten in Europa.

alle News alle Blog Einträge