Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Down Syndrom: Wiener Forscher fanden mögliche Erklärung

Dieser Cohesin-Komplex sei bemerkenswert langlebig, aber möglicherweise gehe er mit den Jahren irreversibel von den Chromosomen verloren, hieß es in einer Aussendung des IMBA in Wien. Das Unvermögen der Eizellen, das ringförmige Band zu erneuern, das die Chromosomen zusammenhält, könnte zum altersbedingten Auftreten von fehlerhafter Chromosomenaufteilung beitragen.

Bei einer Trisomie ist ein einzelnes Chromosom zusätzlich zum üblichen Chromosomensatz vorhanden. Das Alter der Mutter ist der wichtigste Risikofaktor für die Entstehung von Trisomien bei Kindern, etwa dem Down-Syndrom, bei dem drei Kopien des Chromosoms 21 vorhanden sind. Eine Ursache dafür könnte der Verlust des Cohesins sein. Schon vor einigen Jahren wurde beobachtet, dass das Cohesin in alternden Eizellen instabil wird. "Mein Team und ich möchten herausfinden, wie die Chromosomen in der Eizelle von der Geburt bis zur Ovulation durch den Cohesin-Komplex zusammengehalten werden", wurde die Erstautorin der im Fachjournal Current Biology erschienenen Studie in der Aussendung zitiert.

Cohesin erneuert sich nicht

Die Studie basiert auf Tachibana-Konwalskis Arbeit als Post-doc an der Universität Oxford. Sie hat dort untersucht, ob Cohesin während eines Zeitraums von zwei bis drei Wochen vor der Ovulation in Eizellen erneuert wird und keinen Hinweis dafür gefunden. Das brachte den ersten Beweis, dass das Cohesin in Eizellen bemerkenswert langlebig ist. Proteine werden in der Regel in den meisten Zellen des Körpers innerhalb weniger Stunden erneuert. Das IMBA-Team fand heraus, dass Cohesin in erwachsenen Mäusen mindestens vier Monate lang aufrechterhalten wird und sich nicht erneuert.

Umgelegt auf den Menschen bedeutet dies, dass Cohesin möglicherweise die Chromosomen in den Eizellen der Frauen für Jahrzehnte ohne Erneuerung zusammenhält. Der altersbedingte Verlust von Cohesin von den Chromosomen ist nach Meinung der Forscher daher wahrscheinlich irreversibel. Der nächste Schritt sei, die molekularen Ursachen für diesen Verlust herauszufinden.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Weniger Gold ist manchmal besser

Mit einer ultradünnen Goldschicht gelang es an der TU Wien, einen fast optimalen Infrarot-Absorber zu erzeugen.

Hilfsmaßnahmen für vom Coronavirus betroffene Unternehmen

Welche österreichweiten Sofortmaßnahmen und Überbrückungsmaßnahmen gibt es für Unternehmen? Die drei Schwerpunkte des Sicherheitsnetzes für die Wirtschaft inkl. Download-Liste der wichtigsten Info-Links finden Sie hier.

alle News alle Blog Einträge