Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Sicherste Datenwolke der Welt kommt aus Österreich

Foto: APA © Foto: APA

Den Stein ins Rollen gebracht hat der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems. Auf Basis seiner Klage vor dem EuGH kippten die obersten Richter im Herbst das Safe-Harbor-Abkommen mit den USA. Ihr vernichtendes Urteil: Personenbezogene Daten aus Europa sind auf amerikanischen Servern und in Rechenzentren nicht vor dem Zugriff durch Behörden und Geheimdienste geschützt.

Damit rückt die Alternative ins Blickfeld: speichern in Europa, nach europäischem Recht. Aber die Frage bleibt: Wie sollen vor allem kleinere Firmenkunden überprüfen, wo ihre ausgelagerten Daten wirklich sicher sind? Hier springt die Zertifizierung ein. „80 Prozent aller Cloud-Anbieter würden nicht einmal drei Sterne schaffen“, sagt Tobias Höllwarth, Vizechef von EuroCloud - ein Verband der europäischen Anbieter, aber sein Star Audit ist gegen den Verdacht auf Freundschaftsdienste gefeit: Mit dem strengen „Daten-TÜV“ sind unabhängige Prüffirmen aus aller Welt beauftragt – ein Auditor kommt etwa aus Hongkong. Nach aktuellen Verhandlungen der EU-Kommission mit den USA gibt es Entwarnung: Amerika sei wieder ein sicherer Hafen für europäische Daten. Aber das Thema Datensicherheit bleibt. 

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • 17. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

    07.11.2019, Frankfurt on the Main, Germany

  • MEDICA 2019

    18.11.- 21.11. 2019, Dusseldorf, Germany, Germany

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Schneider Electric lagert nicht aus, sondern investiert in den Wirtschaftsstandort. Wir glauben an die Zukunft Wiens und möchten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Österreichs Drehscheibenfunktion für wirtschaftliche Beziehungen zwischen Ost und West – auch weit über die Grenzen Europas hinaus – bietet uns ideale Bedingungen, unser Know-how und unsere Frequenzumrichter in alle Welt zu exportieren. Daher haben wir rund 3,5 Millionen Euro in den Ausbau unserer globalen Entwicklungs- und Produktionsstätte Wien-Floridsdorf investiert – ein klares Standortbekenntnis.

Schneider Electric

Schneider Electric
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Siemens: Neue Roboter-Schweißanlage in Graz

Siemens Mobility hat in Graz eine neue robotergesteuerte Rahmenschweißanlage in Betrieb genommen.

Österreich auf Kurs in Richtung Mobilität der Zukunft

In Wien wurde gerade der erste autonom fahrende Bus in Betrieb genommen und bis 2020 soll das erste autonome Flugtaxi in Österreich zur Serienreife gebracht werden. Die Zukunft der Mobilität hat in der Alpenrepublik wie es scheint längst begonnen. Nicht zuletzt ein Beweis für die idealen Bedingungen, die innovative Unternehmen hier vorfinden.

alle News alle Blog Einträge