Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Forschungsanteil in Clustern stark gestiegen

(c) Richard Tanzer © Richard Tanzer

Kooperationsprojekte, wo es keine Forschungspartner gibt, egal ob Universitäten, Fachhochschulen oder außeruniversitäre Einrichtungen, nehmen deutlich ab. Seitens der Wirtschaft öfter der Ruf nach Unterstützung durch die Wissenschaft. Aber auch die Forscher treten immer öfter mit Forschungsprojekten an Unternehmen heran. Clustern ist nie eine Einbahnstraße – das zeigt sich  auch bei Qualifizierungsmaßnahmen, wo es darum gehe, bestehendes Wissen von universitärer auf eine unternehmerische Ebene zu bringen. Entsprechende Qualifizierungsnetzwerke und Förderprogramme der FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) unterstützen dabei.

Geerntet wird erst nach drei Jahren

Wer aber glaube, gleich rasche Ergebnisse erzielen zu können, täuscht sich. Das Team muss sich finden und gegenseitiges Vertrauen entwickeln. Auf die Vertrauensbasis innerhalb der einzelnen Cluster, die eine Zusammenarbeit ermöglicht habe, weist auch Maria Bendl, Leiterin der Abteilung Forschungs- und Technologiepolitik im Wissenschaftsministerium, hin. Die Zufriedenheit der Clustermitglieder sei unter anderem an den steigenden Mitgliederzahlen bemerkbar.

 Service: Nationale Clusterplattform: http://www.clusterplattform.at

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • 4. Mittelstandsforum Nordrhein-Westfalen

    18.06.2019, Dusseldorf, Germany

  • Expansionsmöglichkeiten in Österreich

    26.06.2019, Brescia, Italy

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

South Central Ventures investiert in Startup AdScanner

Der führende Südosteuropa-VC South Central Ventures (SCV) investiert in das österreichische Startup AdScanner.

Innovationen aus Österreich für den Logistiksektor

Derzeit fordern viele Einflüsse gleichzeitig die Supply-Chain und das Logistik-Management heraus. Lösungen kommen auch in diesem Bereich vielfach von Startups und unter anderem aus Österreich. Einige von Ihnen werden ihre Innovationen am österreichischen Logistik-Tag und im Logistik-Future-Lab präsentieren.

alle News alle Blog Einträge