Newsletter abonnieren

Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Wiener Forscher erhält deutschen Novartis-Preis für Pathologie-Studie

(c) Ludwig Boltzmann Gesellschaft © Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Pencik, stellvertretender Leiter des Klinischen Institutes für Pathologie und auch am Ludwig Boltzmann Institut für Krebsforschung sowie an der VetmedUni Wien tätig, teilt sich den Preis mit Georg Gydnia vom Pathologischen Institut des Uniklinikums in Heidelberg. Der aus Tschechien stammende Wissenschafter veröffentlichte vergangenes Jahr in "Nature Communications" eine Studie, in welcher er und sein Team zeigen konnten, dass das von dem Immunbotenstoff Interleukin-6 gesteuerte Krebsgen STAT3, das normalerweise das Wachstum von Krebszellen fördert, beim Prostatakarzinom eine gegenläufige Wirkung hat..

Unnötige Operationen vermeiden

Das Wissenschafterteam konnte zwei Gene als neue Tumormarker identifizieren, welche zur Prognose des Verlaufs eines Prostatakarzinoms bessere als solcher Charakteristika geeignet sind. Da nur zehn Prozent der Prostatakarzinompatienten an der Erkrankung sterben, wären genaue Prognosefaktoren wichtig, um unnötige chirurgische Eingriffe und andere Therapien zu vermeiden oder eben andernfalls möglichst aggressiv zu behandeln.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich zeichnt sich durch langfristig verlässliche und stabile Rahmenbedingungen aus - Qualitäten, die besonders für ein forschendes Pharmaunternehmen wie Boehringer Ingelheim wichtig sind. Wien ist darüber hinaus eine Stadt mit guter Forschungsinfrastruktur und hoher Lebensqualität und daher auch für hoch qualifizierte Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland interessant.

Boehringer Ingelheim

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Starkes Lebenszeichen vom Standort Österreich

ABA schafft mit 344 internationalen Betriebsansiedlungen neues Allzeithoch. Deutschland ist erneut Nummer Eins, gefolgt von Italien, Schweiz und Slowenien.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge