Newsletter abonnieren

Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Österreichisches Startup sammelt 10,3 Mio. Dollar Investment ein

(c) Bitmovin © Bitmovin

Das Geld wird für die Weiterentwicklung der bestehenden Video-Infrastruktur, die unter anderem für Virtual Reality und 360 Grad Videos eingesetzt wird, sowie den weiteren Ausbau der Büros in Klagenfurt und im Silicon Valley verwendet.

Stefan Lederer und Christopher Müller, die beiden Gründer, studierten an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt und gründeten Bitmovin während der Studienzeit. Während der Uni-Zeit arbeiteten die beiden an der Standardisierung von MPGEG-DASH, einem Industrie-Standard für Video-Streaming, mit. Das Verfahren wird etwa von Netflix oder YouTube genutzt.

Ihr Know-How nutzten die beiden später, um mit Bitmovin einen Encoding-Service inklusive Programmierschnittstelle für Entwickler und Integratoren zu entwickeln. Außerdem werden Lösungen für Virtual Reality und 360 Grad-Videos bereitgestellt. Der von Bitmovin angebotene HTML5-Player unterstützt dabei eine Reihe von Endgeräten wie Desktop PCs, Smartphones, Smart TVs und Virtual Reality-Headsets. Die patentierte Technologie von Bitmovin verkürzt Videoladezeiten außerdem auf weniger als 150 Millisekunden und verhindert so lästige Wartezeiten.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich kann auf ein gutes Arbeitsklima verweisen - Streiks werden nur in Sekunden gemessen. Für uns als global player ist Lieferzuverlässigkeit von eminenter Bedeutung.

Opel Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Lab for Digital Transformation

„Enorme neue Chancen und Möglichkeiten erfordern auch zusätzliche Regeln“, so JKU-Rektor Meinhard Lukas.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge