Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Nikon startet neues Headquarters in Wien

Logo Nikon © Nikon

Anfang September startete die neue Sales- und Service-Einheit in Wien und Slowenien. Ihr Fokus ist das Bild-Geschäft, darunter Digitalkameras und biologische Mikroskope, in Österreich, Slowenien, Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Polen. Ziel ist, die bisherigen Standorte weiterzuführen und gleichzeitig Synergiepotenziale zu nutzen.

Nikon erzeugt Fotoapparate, Objektive und andere optische Präzisionsgeräte wie Mikroskope, Ferngläser und Stepper für die Halbleitertechnik. Am europäischen Markt ist das Unternehmen seit 1961 aktiv vertreten. Gegründet wurde der japanische Konzern 1917 aus dem Zusammenschluss dreier Unternehmen, 1988 erfolgte die Umbenennung in Nikon. Eigentümer ist Mitsubishi.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Business Location Austria

    18.09.2019 / 14:00 - 17:00, Debrecen, Hungary

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Pfizer errichtet internationales Qualitätskontrollzentrum in Österreich

Insgesamt 50 Millionen Euro werden in die Errichtung neuer Labors für ein internationales Qualitätskontrollzentrum für Impfstoffe, den Bau moderner Büroflächen, sowie die Modernisierung und Erweiterung der bestehenden Infrastruktur zur Impfstoffproduktion investiert.

Österreichische KMU setzen Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels

Trockenheit, Stürme, Fluten und Massenmigration – der Klimawandel ist real und seine Folgen werden Gesellschaft, Politik und Wirtschaft vor enorme Herausforderungen stellen. Wie sich österreichische KMU den Folgen des Klimawandels stellen und warum die Veränderungen auch wirtschaftlich Chancen bieten.

alle News alle Blog Einträge