Newsletter abonnieren

Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Wochentipp 3 #LocationAustria: Stolpersteine bei der Expansion nach Österreich

DC-Tower Wien © copyright: Julius Silver

Passen Sie Ihre Gehaltsverhandlungen und Stellenausschreibungen dem österreichischen Umfeld an: Wenn Sie vorhaben, in Ihrer österreichischen Niederlassung Mitarbeiter anzustellen, empfiehlt es sich unbedingt, mit diesen Gehälter nicht auf Monatsbasis sondern auf Jahresbasis zu verhandeln. Aus arbeitsrechtlichen Gründen wird nämlich das Jahresbruttogehalt in Österreich in vierzehn Teilbeträge aufgeteilt, die unterschiedlich versteuert werden. Zwölf Teilbeträge werden monatlich ausbezahlt und zum laufenden Tarif versteuert. Das Weihnachtsgeld  (13. Gehalt) und das Urlaubsgeld (14. Gehalt) sind Sonderzahlungen. Diese beiden Teilbeträge werden steuerbegünstigt abgerechnet. Der Anspruch, die Höhe und die Fälligkeit dieser beiden Sonderzahlungen sind im jeweiligen Kollektivvertrag oder Einzelarbeitsvertrag geregelt. „Arbeitnehmer in Österreich sind in Stellenausschreibungen und Verhandlungen die Angabe des Jahresgehalts gewöhnt - ein wichtiger Aspekt um Stellenanzeigen erfolgreicher zu gestalten“, so Friedrich Schmidl, Direktor für Norddeutschland bei ABA-Invest in Austria. „Wenn man das Jahresgehalt durch vierzehn dividiert, kommt man auf ein ähnliches Lohnniveau wie in Deutschland.“

 

Weitere Tipps für interessierte ausländische Unternehmer finden Sie hier:

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien ist das Zugpferd für Innovationen in unserem Unternehmen und einer der Wachstumsmotoren.

Ottobock Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Stiftungsprofessur für Data Intelligence an der TU Wien

Der Data Scientist Prof. Allan George Hanbury übernimmt die neu geschaffene Stiftungsprofessur für Data Intelligence an der Technischen Universität (TU) Wien.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge