Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Brücke zu neuen Märkten.

Wochentipp 5 #LocationAustria: Stolpersteine bei der Expansion nach Österreich

finanzviertel wien © Julius Silver

Bei der Unternehmensgründung in Österreich sollten Sie sich ausschließlich von Spezialisten beraten lassen, deren fachliches Know-how sowohl Österreich als auch Ihr Herkunftsland umfasst. Das gilt besonders für Bereiche wie Steuerrecht, Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht, Mietrecht etc.

Achtung Fachsprache!

Ihr Steuerberater, Anwalt, Immobilienberater in Österreich sollte auf jeden Fall gleichzeitig firm in der Rechtslage Ihres Herkunftsmarktes sein und mit der jeweiligen Fachterminologie des Landes vertraut sein. So können Sie eine fundierte, objektive und erfolgversprechende Beratungsleistung sicherstellen. Beachten Sie auch, dass fachliche Begrifflichkeiten – etwa im österreichischen Verwaltungsrecht – häufig rein Österreich-spezifisch sind – und daher ein versierter „Übersetzer“ vonnöten ist.


Weitere Tipps für interessierte ausländische Unternehmer finden Sie hier:

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Doing Business in Austria (Deutsch - Slowakisch)

    18.05 / 12.00 Uhr, Virtual Event

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien bietet die perfekte Anlaufstelle für hochqualifizierte Talente und ist auch geografisch genial platziert, um unsere Kunden in ganz Europa schnell und mit hoher Qualität servicieren zu können.

Crayon Austria GmbH

Logo Crayon Austria GmbH
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Italienisches Flair für Wiener Privatküchen

Viele Jahre sind Elena M. Dietz und ihr Partner Giuseppe Di Franca in der internationalen Spitzen-Gastronomie tätig gewesen und arbeitend um die Welt gereist.

Der Faktor Mensch in der Digitalisierung - Daten der Industrie 4.0 durch bestehende Mitarbeiter nutzen

Daten und Digitalisierung sind seit Jahren zentrale Themen in Industrie und Wirtschaft. Schlagwörter wie Big data, Industrie 4.0, Artificial Intelligence (AI) und viele weitere sind aus Fachjournalen und Kongressen nicht wegzudenken. Es herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass die Zukunft jenen Unternehmen gehört, die ihre Daten bestmöglich nützen. Daher haben viele Unternehmen in den vergangenen Jahren massive Investitionen in die Digitalisierung von Produktionslinien, den Aufbau von Data Warehouses, Cloud-Plattformen und verwandte Initiativen getätigt.

alle News alle Blog Einträge