Newsletter abonnieren

Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Grazer Forscher bringen Nano-Maschinen in Fahrt

© TU Graz

Diese "molekulare Motoren" sind um ein Vielfaches kleiner sind als der Durchmesser eines menschlichen Haares. Forschern aus Graz, Berlin und Houston ist es jetzt gelungen, eine nur zwei Millionstel Millimeter große Maschine gezielt in Fahrt zu bringen.

Im Labor designten Moleküle, die auf externe Reize hin gezielte Bewegungen ausführen, sind die grundlegenden Bauteile für zukünftige Nanomaschinen: Diese erhalten wiederum molekulare Motoren, die die zugeführte Energie nutzen und in mechanische Bewegungen umwandeln. Vielversprechende Kandidaten für derartige Motoren sind Moleküle, die unter Lichteinfluss – wie zum Beispiel Laserimpulsen – ihre Struktur ändern.

Fernziel der Grazer Forscher ist es, verschiedene molekulare Motoren, die in eine Nano-Maschine eingesetzt werden, mit unterschiedlichen Wellenlängen anzusteuern und damit zu gezielter Bewegung zu veranlassen.

Service: "Light-Induced Translation of Motorized Molecules on a Surface", ACS Nano, DOI: 10.1021/acsnano.6b05650, http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/acsnano.6b05650

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wir haben das Glück, in Österreich von umfangreichen Forschungsförderungen und Beratungsstellen zu profitieren. Wir sind sehr stolz, in Österreich zu sein, da es ein idealer Ort für Forschung ist.

TachoEASY Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Starkes Lebenszeichen vom Standort Österreich

ABA schafft mit 344 internationalen Betriebsansiedlungen neues Allzeithoch. Deutschland ist erneut Nummer Eins, gefolgt von Italien, Schweiz und Slowenien.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge