Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Linzer Laser für die Internettechnik von morgen

Alberta Bonanni © JKU

So werden UV-Dioden etwa bei der Desinfektion von Wasser eingesetzt, Infrarotlaser sind in der Medizin oder in der Telekommunikation zur Datenübertragung verbreitet.

"Praktisch alle LEDs, die sichtbares oder ultraviolettes Licht erzeugen, bestehen aus Galliumnitrid", sagt Alberta Bonanni, aus Italien stammende Experimentalphysikerin am Institut für Halbleiter- und Festkörperphysik der Johannes-Kepler-Universität Linz (JKU). Der Halbleiter, der aus Gallium und Stickstoff besteht, konnte bisher allerdings nicht für Dioden im Infrarotbereich verwendet werden. Hier sind Kristalle, die aus Gallium und dem potenziell gesundheitsgefährdenden Arsen bestehen, verbreitet

Jetzt haben Bonanni und ihr Team es geschafft, diesen Stand der Technik wesentlich zu verbessern. Sie haben Dioden auf Basis eines Galliumnitridkristalls hergestellt, die auch Infrarotlicht aussenden. Und das auch in jenen Lichtbereichen, die für optischen Datentransfer verwendet werden – was ein enormes Anwendungspotenzial in der digitalen Vernetzung birgt.

Bonanni wurde dafür kürzlich mit dem Hedy-Lamarr-Preis ausgezeichnet, der herausragende Erfinderinnen ehrt.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Österreichische Wirtschaftsmission nach St.Petersburg

    24. - 25.05.2018, Санкт-Петербурге

  • Meet us @ Pioneers '18

    24. - 25.05.2018, Vienna

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich zeichnt sich durch langfristig verlässliche und stabile Rahmenbedingungen aus - Qualitäten, die besonders für ein forschendes Pharmaunternehmen wie Boehringer Ingelheim wichtig sind. Wien ist darüber hinaus eine Stadt mit guter Forschungsinfrastruktur und hoher Lebensqualität und daher auch für hoch qualifizierte Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland interessant.

Boehringer Ingelheim

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Autonomes Fahren: Poleposition für Österreich

Ich fahre leidenschaftlich gerne Auto – schon immer. Als Jugendlicher konnte ich es kaum erwarten, endlich den Führerschein zu machen. Gleichzeitig blickt der Technikenthusiast in mir voller Spannung auf die gerade stattfindende Revolution in der Automobilindustrie: Wohin geht der Wandel in der Branche? Wie verändert sich unser Verständnis von Mobilität? Werden wir künftig überhaupt noch selbst am Steuer sitzen? Viele der Antworten auf diese Schlüsselfragen kommen von österreichischen Akteuren.

alle News alle Blog Einträge