Newsletter abonnieren

Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Startup-Hub für CEE: Wien erstmals unter den Top 10 Startup-Hotspots Europas

© Julius Silver

Wenn ihr nochmal von vorne beginnen würdet – wo würdet ihr starten? Diese Frage wurde 700 Gründern von der European Startup Initiative (esi) gestellt. Die dabei entstandene Startup Heatmap für Europa zeigt: Zwar hat Berlin die Nase vorn, doch Wien ist als Standort für Startups ebenfalls heiß begehrt. Die Hauptstadt ergatterte noch vor Paris (13.) den 10. Platz unter 30 europäischen Städten.

Talente sind am wichtigsten

Was die Umfrage zeigt: Wien wird von den befragten Foundern besonders als guter Platz für High-Tech-Startups gesehen. Allgemein ist für die Gründer besonders talentiertes Personal wichtig. So würden 71 Prozent wegen der Talente an einen anderen Standort gehen. Hier kann Wien punkten: Wien hat 200.000 Studierende und 21 Universitäten am Standort. Jeder Zehnte in Wien studiert. Gerade die CEE-Kompetenz sei hilfreich. Rund ein Viertel der Studierenden haben eine nicht-österreichische Staatsbürgerschaft.

Wien überzeugt durch Infrastruktur und Kosten

Ebenfalls wichtig laut esi sind Foundern bei der Standortwahl das Ökosystem (69 Prozent), die Kosten (51 Prozent) und die Möglichkeit, an Kapital zu gelangen (44 Prozent). Gerade asiatische Startups sind dabei von Wiens Vorzügen begeistert. So sind über den Flughafen Wien alle Hauptstädte Europas in drei Stunden erreichbar und auch Übersee kann rasch bereist werden. Weitere Standortfaktoren, die international überzeugen sind die Infrastruktur und die Mietpreise.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Trotz höherer Personalkosten in Österreich liegt Siemens Villach bei der Produktivität gleichauf mit den Siemens-Werken in Japan und den USA.

Siemens Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Smart Data Firma Braintribe erhält Millioneninvestment für globales Wachstum

Ein Investorenkonsortium unter der Führung von Q Capital Ventures hat sich mit einem mittleren, einstelligen Millionenbetrag am stark wachsenden österreichischen Smart Data Unternehmen Braintribe Technologies beteiligt.

Open Innovation: So kommen Österreichs Unternehmen zu genialen Ideen

Es mag paradox klingen, doch um die Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen, passiert Innovation schon lange nicht mehr im stillen Kämmerlein unter strengster Geheimhaltung, sondern durch das Experimentieren über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinweg. Österreich unterstützt dabei.

alle News alle Blog Einträge