Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Linzer Forscher entwickeln erstmals 3D-Folie

Prototyp der Sensorfolie © Optics Express

3D-Geräte werden heute u.a. in der industriellen Fertigung und Robotik sowie bei selbstfahrenden Autos und Spielkonsolen verwendet. Sie bestehen aus einer Vielzahl einzelner optischer Elemente wie Linsen und Bildsensoren, haben meist die Größe gängiger Kameras und sind daher oft nicht effizient in unserer Alltagsumgebung zu integrieren. Die Entwicklung bietet im Gegensatz zu einfachen Touch-Sensoren, wie man sie heute in mobilen Geräten nutzt, die Möglichkeit, Form und Abstand von Objekten zu erkennen. Die spezielle Folie beinhaltet einen fluoreszierenden Farbstoff, mit dessen Hilfe das eingesammelte Licht effizient an ihren Rand geleitet wird. Dort wird es abgetastet und aus dem vermessenen Lichtsignal das Objekt, das sich vor der Folie befindet, errechnet. Optische Elemente wie Linsen sind dabei nicht mehr nötig. Das Objekt muss lediglich mit einer Reihe von zufälligen Rauschmustern beleuchtet werden. Dafür sorgt momentan ein winziger externer Picoprojektor.

 

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Exploring Your Next Opportunities in Austria: Life Science Industry

    16.12.2020 /08:30 - 10:00 CET, Online Conference

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Storyclash: Frisches Kapital für Social Media Monitoring Software

Storyclash konnte zwei neue Investoren an Bord holen:

5 Gründe, die für die Gründung eines Startups in Österreich sprechen

Knapp 40.000 neue Unternehmen wurden 2019 in Österreich gegründet. Mehr als 9.000 davon - also knapp ein Viertel - in der Bundeshauptstadt Wien, die somit Gründungs-Spitzenreiter unter den Bundesländern ist. Noch vor 20 Jahren lag die Anzahl der österreichischen Neugründungen bei unter 20.000 (Wirtschaftskammer Österreich). Dass Österreich als Unternehmensstandort attraktiver wird, ist also deutlich erkennbar. Doch warum ist das so? Welche Gründe sprechen dafür, ein Unternehmen bzw. Startup in Österreich zu gründen?

alle News alle Blog Einträge