Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

RCPE baut sein internationales Netzwerk weiter aus

Massimo Bresciani, RCPE © RCPE

Das kombinierte und integrierte Dienstleistungsangebot des Centers of Excellence (CoE) bietet Lösungen, die es Pharmaunternehmen ermöglichen, auf Basis so genannter mechanistischer Modellierung durch Formulierungs- und Herstellprozesse schneller und zielführender zu agieren. Dabei werden Modelle und experimentelle Daten so kombiniert, dass Eigenschaften und Verhalten pharmazeutischer Produkte und ihrer Herstellungsprozesse vorhergesagt werden können. Damit wird das neue Centre of Excellence (CoE) den Unternehmen helfen, Entscheidungen über Formulierungen schneller treffen und die Planung der Herstellprozesse zielführender und effektiver gestalten zu können.

Massimo Bresciani, Director for Scientific Operations & Business Development am RCPE, sagt: „Wir sind begeistert vom Centre of Excellence. Damit haben wir ein wirklich einzigartiges Kompetenzangebot und können die modernste Palette integrierter Werkzeuge und Dienstleistungen für Produkt- und Prozessdesign zur Verfügung stellen. Indem wir die Expertise beider Partner bündeln, können wir Pharmaunternehmen dabei helfen, den Technologietransfer und die regulatorischen Einreichungen in den späten Entwicklungsphasen wesentlich schneller voranzubringen.“ Bis 2019 sollen im Zuge des CoE in Graz und London bis zu 12 neue Arbeitsplätze für Forscherinnen und Forscher entstehen.

Die gPROMS Formulated Products Modelling-Suite

Mit dem Entwicklungs- und Softwarepaket „gPROMS Formulated Products Modelling-Suite“ bietet PSE ein Softwaretool, das mechanistische Modelle für die Herstellung aktiver Substanzen und fertig formulierter Arzneimittel sowie in-vitro/vivo Produktverhalten, aber auch spezifische Funktionalitäten zur Optimierung der Planungsprozesse (Designprozesse/Abläufe) bündelt. Das Unternehmen aus Großbritannien war Pionier auf dem neuen Gebiet der System-based Pharmaceutics und ist führender Partner im £20,4-Mio.-Projekt „ADDoPT“ zum Themenbereich Digital Design. Das Grazer RCPE wiederum macht Spitzenforschung in den Bereichen Prozess- und Produktoptimierung. Das Ziel: Durch Entwicklung innovativer Produkte und Produktionsprozesse Wettbewerbsvorteile schaffen, der besondere Schwerpunkt liegt dabei auf neuen Drug-Delivery-Systemen.

Über RCPE GmbH

Gemeinsam mit den Global Players der Pharmaindustrie betreibt das K1-Kompetenzentrum RCPE Spitzenforschung im Bereich der Prozess- und Produktoptimierung. Die Schwerpunkte umfassen die Entwicklung neuer Darreichungsformen für Medikamente sowie die zugehörigen Produktionsprozesse und deren Überwachung. Neben einem erfahrenen interdisziplinären und internationalen Team sind die hervorragenden Leistungen des Zentrums auf die Nähe zu den Grazer Universitäten zurückzuführen. Als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Industrie bietet das RCPE wirtschaftsnahe Forschung am State of the Art an. Das RCPE befindet sich im Eigentum der TU Graz (65%), der Uni Graz (20%) und der Joanneum Research GmbH (15%). Weitere Informationen unter: www.rcpe.at

About Process Systems Enterprise Ltd (PSE)

PSE ist der weltweit führender Anbieter von Advanced Process Modelling Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrien. Firmen verwenden Advanced Process Models, um den Raum möglicher Prozessvarianten schneller und sparsamer auszuloten, um Unsicherheit zu reduzieren und Entscheidungen in der Prozess- und Produktentwicklung besser, schneller und sicherer zu treffen. www.psenterprise.com

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Österreichische Wirtschaftsmission nach St.Petersburg

    24. - 25.05.2018, Санкт-Петербурге

  • Meet us @ Pioneers '18

    24. - 25.05.2018, Vienna

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich zeichnt sich durch langfristig verlässliche und stabile Rahmenbedingungen aus - Qualitäten, die besonders für ein forschendes Pharmaunternehmen wie Boehringer Ingelheim wichtig sind. Wien ist darüber hinaus eine Stadt mit guter Forschungsinfrastruktur und hoher Lebensqualität und daher auch für hoch qualifizierte Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland interessant.

Boehringer Ingelheim

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Im Mai ist Österreich DER Startup-Hotspot

Apple-Co-Founder Steve Wozniak oder Angie Jones von Twitter und Microsoft-AI-Experte Joseph Sirosh werden Mitte Mai ein Publikum von 8.000 Menschen bei WeAreDevelopers Conference begeistern.

Autonomes Fahren: Poleposition für Österreich

Ich fahre leidenschaftlich gerne Auto – schon immer. Als Jugendlicher konnte ich es kaum erwarten, endlich den Führerschein zu machen. Gleichzeitig blickt der Technikenthusiast in mir voller Spannung auf die gerade stattfindende Revolution in der Automobilindustrie: Wohin geht der Wandel in der Branche? Wie verändert sich unser Verständnis von Mobilität? Werden wir künftig überhaupt noch selbst am Steuer sitzen? Viele der Antworten auf diese Schlüsselfragen kommen von österreichischen Akteuren.

alle News alle Blog Einträge