Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Montanuniversität Leoben: Partnerschaft mit LUKOIL

Vertragsunterzeichnung Lukoil - Montanuni Leoben © LUKOIL

Im Rahmen einer engen Kooperation werden ab sofort zahlreiche Projekte lanciert. Das Ziel: Zusammenarbeit bei Wissenschaft und Forschung im Bereich Erdölförderung sowie ein intensiver Informationsaustausch.

Die russische LUKOIL Engineering ist das wissenschaftliche Zentrum der LUKOIL Gruppe und hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch ausgewählte Partnerschaften mit höheren Bildungseinrichtungen einen umfangreichen Know-how-Transfer im Mineralölbereich zu ermöglichen sowie neue Technologien mit zu entwickeln. So soll in weiterer Folge auch hochqualifiziertes Fachpersonal für den Energiebereich ausgebildet und Studentenaustauschprogramme durchgeführt werden.

„Die Montanuniversität Leoben steht für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau. Mit unserer Partnerschaft wollen wir unsere Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung weiter ausbauen. Nachhaltiger technischer Fortschritt hat für LUKOIL größte Wichtigkeit. Wir freuen uns auf die Kooperation mit der Montanuniversität“, so Vadim L. Voevodkin, Generaldirektor der LUKOIL Engineering.  

„Mit den Investitionen und unserem Österreich-Engagement verfolgen wir ein konkretes Ziel: Wir wollen den Wirtschaftsstandort Österreich zur Europa-Drehscheibe machen und die zahlreichen Standvorteile gezielt nutzen. Diesen eingeschlagenen Weg werden wir in den kommenden Jahren weiter fortsetzen. Ein Teil dieser Bemühungen ist auch die Kooperation von LUKOIL Engineering mit der Montanuniversität Leoben“, so Robert Gulla, Geschäftsführer der LUKOIL Holding GmbH.

LUKOIL-Engagement in Österreich


Insgesamt hat LUKOIL in den vergangenen Jahren sukzessive sein Engagement in Österreich ausgebaut. Erst im April letzten Jahres wurde die neue Zentrale von LUKOIL Lubricants Europe in der Wiener Lobau eröffnet. Die umfangreichen Investitionen in Millionenhöhe geben wichtige ökonomische Impulse für den Wirtschaftsstandort Österreich.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Forschen und Firmengründen in Österreich

    29.01.2020 / 16:30 - 18:00, Zurich, Switzerland

  • Neujahrsapéro

    29.01.2020 / 18:00, Zurich, Switzerland

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Eine Stärke des Wirtschaftsstandortes sind die guten und hoch motivierten Fachkräfte für Forschung und Entwicklung, auch im wissenschaftlichen Bereich.

Nestlé Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Russisches Startup Bobsla fasst Fuß in Österreich und entwickelt „Mini-Schneeraupe“ für mutige Wintertouristen

Touristen im Ötztal in Österreich können sich neben dem herkömmlichen Skifahren und Snowboarden mit einer weiteren Attraktion die Zeit vertreiben: Bobsla – ein Gerät, das optisch an eine Mischung aus Schneepflug und Go-Kart erinnert und von den Gästen über einen Schnee-Parcours gesteuert wird.

Die neue Forschungszulage in Deutschland – eine Konkurrenz zur österreichischen Forschungsprämie?

In Österreich besteht für in Forschung und Entwicklung tätige Unternehmen die Möglichkeit, eine steuerliche Forschungsförderung, die sog. Forschungsprämie, zu beantragen. Im internationalen Vergleich ist die österreichische Forschungsprämie ein Erfolgsrezept, um den heimischen Forschungsstandort attraktiv zu gestalten und zu stärken. Hierzu haben auch die Erhöhungen der Prämiensätze von ursprünglich 3 Prozent im Jahr 2002 auf zuletzt 14 Prozent massiv beigetragen.

alle News alle Blog Einträge