Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Die TRA 2018 ist auf der Suche nach Projekten und Ideen für die neue Interactive Zone!

Die Transport Research Arena 2018 (TRA 2018), die größte Europäische Verkehrsforschungskonferenz, widmet sich dieses Mal dem Thema Digitalisierung. Die TRA 2018 bietet erstmals die Möglichkeit, diesen Transformationsprozess für forschungs- und umsetzungsbezogene Projekte, die für das Publikum greifbar sind, zu ergänzen um sie auf theoretischer Ebene mit ihnen zu diskutieren. Innerhalb der Interactive Zone werden Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Startups die Möglichkeit gegeben, ihre Ergebnisse, Pilotprojekte und Best Practice Beispiele zu demonstrieren. „Dies ist eine einmalige Gelegenheit für AkteurInnen aus der Industrie und führenden Forschungsinstituten sich auf einer gemeinsamen Bühne und vor einem internationalen Publikum zu präsentieren“, sagt Martin Russ, Geschäftsführer von AustriaTech.

Die AustriaTech ist verantwortlich für die Umsetzung der Interactive Zone und nimmt Ideen und Einreichungen für diesen Bereich innerhalb der TRA 2018 an. Der zweite Aufruf ist noch bis zum 15.September 2017 geöffnet. Gesucht werden modernste Indoor- und Outdoor-Demonstrationen aus Transport und Mobilität. Andere geeignete Formate für die Interactive Zone können Echtzeit-Datenanalysen, Testszenarien oder Testlabors mit den TeilnehmerInnen sein. Ziel ist die Illustration und Erläuterung von komplexen Inhalten und zukunftsorientierten Lösungen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • 17. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

    07.11.2019, Frankfurt on the Main, Germany

  • MEDICA 2019

    18.11.- 21.11. 2019, Dusseldorf, Germany, Germany

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Schneider Electric lagert nicht aus, sondern investiert in den Wirtschaftsstandort. Wir glauben an die Zukunft Wiens und möchten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Österreichs Drehscheibenfunktion für wirtschaftliche Beziehungen zwischen Ost und West – auch weit über die Grenzen Europas hinaus – bietet uns ideale Bedingungen, unser Know-how und unsere Frequenzumrichter in alle Welt zu exportieren. Daher haben wir rund 3,5 Millionen Euro in den Ausbau unserer globalen Entwicklungs- und Produktionsstätte Wien-Floridsdorf investiert – ein klares Standortbekenntnis.

Schneider Electric

Schneider Electric
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Siemens: Neue Roboter-Schweißanlage in Graz

Siemens Mobility hat in Graz eine neue robotergesteuerte Rahmenschweißanlage in Betrieb genommen.

Internationale "Wiederholungstäter": Warum die Big Brands ihre (F&E-)Präsenz in Österreich ausbauen

Das Hightech-Unternehmen Infineon investiert in die Erweiterung am österreichischen Hauptsitz über 1,6 Milliarden Euro. Der Pharmakonzern Octapharma baut den Wiener Standort massiv aus und investiert 142 Millionen Euro. Schlagzeilen wie diese haben in der letzten Zeit aufhorchen lassen. Aber warum ist Österreich als Forschungsstandort so beliebt bei den bereits ansässigen internationalen Firmen?

alle News alle Blog Einträge