Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Wiener Startup-Hub weXelerate mit 52 Startups am Start

Startup-Hub weXelerate © G.Menzl / weXelerate

Nun wurden die ersten 52 Startups aus 14 Nationen, unter anderem Großbritannien, Polen, Tschechien und den USA, ausgewählt, die am Multi-Corporate-Accelerator-Programm teilnehmen und für vier Monate im neuen Gründerzentrum einziehen werden.

Über 1.000 Interessenten aus mehr als 60 Ländern haben sich beworben. In der ersten Runde liegt der Fokus auf den Themengebieten Blockchain, Internet of Things, Mobility, Cybersecurity und künstliche Intelligenz (KI). weXelerate arbeitet mit Corporate-Partnern aus derzeit fünf Industriebereichen zusammen: Medien, Banking, Versicherungen, Energie und Infrastruktur sowie Industrie 4.0. 13 der aufgenommenen Start-ups arbeiten im Bereich KI und Bots für Banken, neun haben ähnliche Lösungen für den Versicherungsbereich im Portfolio.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • COVID-19: Apoyo y consejos legales para emprasas en el tiempo de crisis

    31.03.2020 / 14:00, Online - Webinar

  • Business Breakfast Brno - Virtueller Sprechtag

    22.04.2020, Brno, Czech Republic

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Das 38 Milliarden Euro Hilfspaket im Detail

Am 26. März hat die österreichische Bundesregierung Details zum angekündigten Hilfspaket für die österreichische Wirtschaft präsentiert: Selbstständige und Kleinunternehmen können seit 27. März um 17 Uhr Anträge stellen. Es sind bis zu 6.000 Euro Soforthilfe möglich. Aus dem Nothilfefonds werden Kredite gewährt, die nur zum Teil zurückgezahlt werden müssen.

Österreichs Standortvorteil im Bereich Kryptowährungen & Blockchain

Seit die erste und immer noch bekannteste Kryptowährung, Bitcoin, im Jahr 2009 das Licht der Welt erblickte, hat sich sowohl die zugrundeliegende Technologie als auch die dahinterstehende Idee stetig fortentwickelt.

alle News alle Blog Einträge