Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

ABB investiert bei Industrieelektronik-Tochter B&R

CEO Ulrich Spiesshofer © ABB

Am Standort Gilgenberg (Oberösterreich) wird eine neue, tausend Quadratmeter große Logistikhalle errichtet. Um die Produktionskapazitäten am Standort Eggelsberg um weitere 40 Prozent anzuheben, soll ein F&E-Zentrum am Stammsitz gebaut werden. ABB-Chef Ulrich Spiesshofer plant nach eigener Aussage „einen ganz erheblichen Jobaufbau".

ABB wil B&R zum Zentrum für Maschinen- und Fabrikautomatisierung machen. B&R war bis zur Übernahme der größte unabhängige Anbieter mit Fokus auf produkt- und softwarebasierten offenen Lösungen für die Maschinen- und Fabrikautomation weltweit und soll für ABB die Kompetenzen im Bereich Industrial IoT ausbauen sowie das Portfolio an digitalen Lösungen erweitern. Laut ABB schloss die Übernahme des österreichischen Unternehmens seine historische Angebotslücke in der Maschinen- und Fabrikautomation, die Kombination schuf einen weltweit einzigartigen Komplettanbieter in der Industrieautomation.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Doing Business in Austria

    03.03.2020, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Das neue Amazon Verteilerzentrum in Großebersdorf ist unser erster Logistikstandort in Österreich. Damit schaffen wir zusätzliche und flexiblere Lieferkapazitäten für die Kunden. Wir fühlen uns, unter anderem durch die Unterstützung der ABA – Invest in Austria, sehr gut aufgehoben.

Amazon

amazon.de
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Vielteilchen-Quantenphysik

Viele der ganz großen Fragen der Physik lassen sich mit Hilfe von Quantenfeldtheorien beantworten: Sie benötigt man, um Wechselwirkungen zwischen Teilchen zu beschreiben, sie sind in der Festkörperphysik genauso unverzichtbar wie in der Kosmologie.

Steigende Nachfrage nach natürlichen Wirkstoffen lässt Phytovalley Tirol aufblühen

Das Comeback von pflanzlichen Naturstoffen in der Medizin, in der Kosmetik und in der Lebensmittelherstellung hat positive Auswirkungen auf den Standort Tirol. Mit Unterstützung des Bundes, vom Land Tirol, der Fa. Bionorica und der Universität Innsbruck hat man es geschafft, dass Österreich heute international in der Pflanzenforschung eine Vorreiterrolle einnehmen kann. Diese Nische der Pflanzenforschung hat sich bereits vor Jahren in Innsbruck etabliert.

alle News alle Blog Einträge