Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Ausländische Konzerne tätigen Hälfte der F&E-Ausgaben

Wirtschaftsminister Harald Mahrer © BMWFW / Marek Knopp

Obwohl sie insgesamt nur drei Prozent aller Unternehmen in Österreich ausmachen, erwirtschaften die ausländischen Unternehmen ein Drittel des gesamten Umsatzes, sie zeichnen für ein Fünftel der Arbeitsplätze und rund ein Viertel der österreichischen Bruttowertschöpfung verantwortlich.

Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Untersuchen von Statistik Austria zu auslandskontrollierten Unternehmen in Österreich. Demnach werden 75 Prozent der auslandskontrollierten Unternehmen von Konzernzentralen innerhalb der EU gesteuert. Mit Abstand wichtigstes Land ist Deutschland mit einem Anteil von 39 Prozent. Danach folgen die Schweiz mit 11 Prozent, Italien mit 6,2 Prozent und die USA mit 4,8 Prozent.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Doing Business in Austria

    03.03.2020, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich kann auf ein gutes Arbeitsklima verweisen - Streiks werden nur in Sekunden gemessen. Für uns als global player ist Lieferzuverlässigkeit von eminenter Bedeutung.

Opel Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Vielteilchen-Quantenphysik

Viele der ganz großen Fragen der Physik lassen sich mit Hilfe von Quantenfeldtheorien beantworten: Sie benötigt man, um Wechselwirkungen zwischen Teilchen zu beschreiben, sie sind in der Festkörperphysik genauso unverzichtbar wie in der Kosmologie.

Steigende Nachfrage nach natürlichen Wirkstoffen lässt Phytovalley Tirol aufblühen

Das Comeback von pflanzlichen Naturstoffen in der Medizin, in der Kosmetik und in der Lebensmittelherstellung hat positive Auswirkungen auf den Standort Tirol. Mit Unterstützung des Bundes, vom Land Tirol, der Fa. Bionorica und der Universität Innsbruck hat man es geschafft, dass Österreich heute international in der Pflanzenforschung eine Vorreiterrolle einnehmen kann. Diese Nische der Pflanzenforschung hat sich bereits vor Jahren in Innsbruck etabliert.

alle News alle Blog Einträge