Newsletter abonnieren

Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Great Wall Motors Company eröffnet Forschungszentrum in Österreich

Frau als Engel verkleidet mit Auto © APA/AFP/Philippe Lopez

Das Unternehmen mit insgesamt 80.000 Mitarbeitern errichtet in Kottingbrunn in Niederösterreich ein Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort sollen bis zu 100 Mitarbeiter tätig sein, so GWM-Österreich-Chef Markus Schermann.  Österreich sei aus mehreren Gründen als Standort für die erste F&E-Einrichtung von GWM außerhalb Chinas ausgewählt worden. In Österreich gebe es eine große Kfz-Zulieferindustrie und ein hohes Bildungsniveau. Zugleich liege das Land in der Mitte Europas und ganz nahe am deutschen Markt mit den dortigen großen Autobauern. Weiters gebe es in der nahen Slowakei viele Autowerke.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Meet us at: Family Business Network IFR

    07.03.2018, Katowice, Poland

  • Sprechtag für slowakische Unternehmen

    13.03.2018, Bratislava, Slovakia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Lagerlogistik für Osteuropa ist von Wien aus günstiger als von Prag oder Budapest. Denn der Speditionsverkehr zwischen den einzelnen Reformländern ist noch wenig entwickelt, während von Wien aus nahezu jede Ostdestination mehrmals pro Woche bedient wird.

Hewlett Packard Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Starkes Lebenszeichen vom Standort Österreich

ABA schafft mit 344 internationalen Betriebsansiedlungen neues Allzeithoch. Deutschland ist erneut Nummer Eins, gefolgt von Italien, Schweiz und Slowenien.

Fasching in Österreich

Bis zum Aschermittwoch bevölkern Hexen, Dämonen und andere schaurige Gestalten die Straßen Österreichs. Angst braucht trotzdem niemand zu haben – die Zeit ist vor allem bunt, lustig und manchmal etwas verrückt.

alle News alle Blog Einträge