Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Österreich fördert Quantencomputer Spin-off

Ziel des von den Innsbrucker Quantenphysikern Rainer Blatt, Peter Zoller und Thomas Monz gegründeten Unternehmens ist der Bau eines kommerziellen Quantencomputers. Mit den Mitteln soll die etablierte Forschungsrichtung der Quantentechnologie weiter forciert und nutzbar gemacht und international die österreichische Spitzenposition auf dem Gebiet der Quantenforschung kontinuierlich gestärkt werden.

An der Universität Innsbruck bzw. dem Institut für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Akademie der Wissenschaften (ÖAW) wird bereits seit Jahren zum Quantencomputer geforscht. Mit dem Spin-off sollen die dort entwickelten wissenschaftlichen Ideen marktfähig gemacht und Produkte entwickelt werden. Quantentechnologien zählen zu den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und haben wachsendes Potenzial für Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft, beispielsweise im Bereich der sicheren Informationsübermittlung, der verbesserten medizinischen Diagnostik oder der präziseren Wettervorhersagen. Aktuelle Studien prognostizieren Quantencomputern bis 2020 ein Marktvolumen von rund einer Milliarde Euro bei Wachstumsraten zwischen 20 und 35 Prozent jährlich.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • AAIC - Applied Artificial Intelligence Conference

    24.05.2022 - 25.05.2022, Online

  • Connect Day

    31.05.2022, Wien, Österreich

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Schneider Electric lagert nicht aus, sondern investiert in den Wirtschaftsstandort. Wir glauben an die Zukunft Wiens und möchten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Österreichs Drehscheibenfunktion für wirtschaftliche Beziehungen zwischen Ost und West – auch weit über die Grenzen Europas hinaus – bietet uns ideale Bedingungen, unser Know-how und unsere Frequenzumrichter in alle Welt zu exportieren. Daher haben wir rund 3,5 Millionen Euro in den Ausbau unserer globalen Entwicklungs- und Produktionsstätte Wien-Floridsdorf investiert – ein klares Standortbekenntnis.

Schneider Electric

Schneider Electric
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

390 internationale Headquarters - Österreich als Standort gefragter denn je

Neue Studie von Headquarters in Austria (HIA) über internationale Firmenzentralen in Österreich bestätigt Position als einer der führenden Headquarters-Standorte Europas.

Das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG) 2022

Durch das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG) werden Neugründungen von bestimmten Gründungskosten (Gebühren und Abgaben) befreit.

alle News alle Blog Einträge