Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Österreich: zweithöchster Investitionsanstieg in der EU

Münzstapel © pixabay

Vor zehn Jahren lag der Anteil der Investitionen am BIP in Österreich bei 22,9 Prozent, 2017 erhöhte er sich auf 23,5 Prozent. Höhere Investitionsquoten wiesen 2017 nur Tschechien (25,2 Prozent), Schweden (24,9 Prozent) und Estland (23,7 Prozent) auf. 2007 lag Österreich lediglich auf Rang 20 in der EU.

Nur Schweden (von 23,9 Prozent auf 24,9 Prozent des BIP) konnte im vergangenen Jahrzehnt eine höhere Steigerung verzeichnen als Österreich, geht aus Zahlen von Eurostat hervor. Hinter den beiden Ländern rangiert Deutschland (von 20,1 auf 20,3 Prozent des BIP) auf Platz drei, gefolgt von Belgien (23,2 auf 23,3 Prozent). Nur die genannten vier EU-Staaten konnten mit höheren Investitionsraten aufwarten. Alle anderen 24 EU-Länder mussten teils hohe Einbußen in diesem Bereich hinnehmen.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Business Location Austria

    18.09.2019, Debrecen, Hungary

  • Exporters Conference

    20.09.2019 , Brdo, Slovenia

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Als Spieleautomaten und -softwareunternehmen profitieren wir besonders vom hohen Ausbildungsgrad und der Innovationskraft am Wirtschaftsstandort Österreich. Zu schätzen wissen wir außerdem die hohe Loyalität und das Commitment unserer hiesigen MitarbeiterInnen.

International Game Technology

igt
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Expats

Was gilt es zu beachten, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Arbeitgeber ins Ausland gehen? Hier ein paar Punkte, die auf Ihrer Checkliste nicht fehlen sollten:

Österreichische KMU setzen Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels

Trockenheit, Stürme, Fluten und Massenmigration – der Klimawandel ist real und seine Folgen werden Gesellschaft, Politik und Wirtschaft vor enorme Herausforderungen stellen. Wie sich österreichische KMU den Folgen des Klimawandels stellen und warum die Veränderungen auch wirtschaftlich Chancen bieten.

alle News alle Blog Einträge