Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Österreich ist Magnet für hochqualifizierte Arbeitnehmer

Forscherin im Labor © MedUni Wien

Im Ländervergleich einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group (BCG) gemeinsam mit der Jobbörse StepStone.at wird Österreich auf Rang elf gereiht. Vor allem für hochqualifizierte Arbeitskräfte ist Österreich spannend: Hier liegt die Alpenrepublik in der Beliebtheitsskala unter den Top Ten, bei Fachkräften mit Doktorabschluss aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und Recht auf Platz acht.

Wien hat gegenüber der Studie aus dem Jahr 2014 vier Plätze gutgemacht und gehört mit Rang 13 zu den attraktivsten Städten für einen Arbeitsaufenthalt im Ausland. Wien zieht hochqualifizierte Arbeitnehmer, aber auch Firmeninhaber und spezialisierte Fachkräfte aus der Produktion an. Frauen bewerten Wien besser als Männer. Sie reihen die österreichische Metropole auf Platz elf, bei Männern liegt sie auf Platz 14. Nummer eins ist London vor New York und Berlin.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Life Sciences Wien - Ein Markt mit vielen Chancen

    28.01.2021, 10:00 - 11:30 (CET), Online Conference

  • Meet us @ HTH Styria!

    28.1.2021, 10:00 - 16:15 (CET) , Online Conference

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Zuverlässigkeit und Expertise im Land und im Unternehmen überzeugen bei der Standortwahl. Wir müssen uns nicht verstecken, können aber noch attraktiver werden, daran sollte Österreich in Zukunft verstärkt arbeiten!

Pfizer

Pfizer
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Regierung schafft Investitionsprämie für Unternehmen

Die wirtschaftlichen und finanziellen Folgen der COVID-19 Krise stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich hat die Bundesregierung eine neue Investitionsförderung für Unternehmen im Gesamtwert von EUR 1 Milliarde beschlossen. Im Bedarfsfall werden die Mittel dafür weiter aufgestockt. NEU: Mit 20.1.2021 wurden Änderungen bei der Investitionsprämie beschlossen. Die Frist für die „erste Maßnahme“, die den Beginn der Investition kennzeichnet, wird von 28.2.2021 auf den 31.5.2021 verlängert. Die Anträge müssen bis zum 28.2.2021 bei der Austria Wirtschaftsservice (aws) eingebracht werden.

Hilfsmaßnahmen für vom Coronavirus betroffene Unternehmen

Welche österreichweiten Sofortmaßnahmen und Überbrückungsmaßnahmen gibt es für Unternehmen? Die drei Schwerpunkte des Sicherheitsnetzes für die Wirtschaft inkl. Download-Liste der wichtigsten Info-Links finden Sie hier.

alle News alle Blog Einträge