Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Brücke zu neuen Märkten.

Smartbow und Steed: Intelligente Ohrmarken für Kühe, Wearable für Pferde

Smartbow Gründer Wolfgang Auer (l.) © smartbow

Zuvor hatte das Unternehmen bereits einen Deal mit Zoetis, einer ehemaligen Pfizer-Tochter, für die internationale Expansion geschlossen, um Überwachungssysteme für Kühe weltweit zu vertreiben. Smartbow wurde 2009 gegründet und hat bis dato rund 100.000 intelligente Ohrmarken verkauft. Die damit ausgestatteten Kühe können geortet und ihr Gesundheitszustand überwacht werden, mittels Funkstationen und Machine-Learning-Systemen. Die Software kann bei Veränderungen etwa ableiten, ob ein Tier krank oder brünstig ist. Mit diesem Frühwarnsystem sollen Nutztierhalter frühzeitig gewarnt werden, wenn Kühe medizinische Betreuung brauchen. Weltweit gibt es rund 280 Millionen Milchkühe und 1,5 Milliarden Rinder – diesen Markt wird Zoetis mit der österreichischen Innovation versorgen.

Das Wiener Startup Steed wiederum hat sich auf Pferdegesundheit spezialisiert. Mit seinem weltweit ersten autonomen biometrischen Überwachungsgerät (einem „Wearable“) können etwa Bewegungen, Temperatur oder Pulsfrequenz von Pferden gemessen werden. Dank entsprechender Algorithmen können lebensbedrohliche Krankheiten wie Koliken frühzeitig erkannt und Besitzer und Veterinär in Echtzeit alarmiert werden. Steed wurde von der Deutschen Telekom als einer der 23 innovativen LTE-M Prototyping Partner ausgewählt, die aus den Bereichen Smart City, Smart Tracking, Smart Agriculture, Wearables und E-Health stammen.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Austria Oportunidades de negocio en el marco actual

    23. September 2020/ 10:00 - 11:15, Online Conference

  • China Global Investment Summit 2020

    24.09. - 25.09. 2020, Shenzen, China

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Schneider Electric lagert nicht aus, sondern investiert in den Wirtschaftsstandort. Wir glauben an die Zukunft Wiens und möchten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Österreichs Drehscheibenfunktion für wirtschaftliche Beziehungen zwischen Ost und West – auch weit über die Grenzen Europas hinaus – bietet uns ideale Bedingungen, unser Know-how und unsere Frequenzumrichter in alle Welt zu exportieren. Daher haben wir rund 3,5 Millionen Euro in den Ausbau unserer globalen Entwicklungs- und Produktionsstätte Wien-Floridsdorf investiert – ein klares Standortbekenntnis.

Schneider Electric

Schneider Electric
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Investment für Augmented-Reality-Startup Amlogy

Augmented Reality ist seit jeher die Leidenschaft von Arkadi Jeghiazaryan. Bereits im Alter von 20 Jahren gründete er die Firma Amlogy, die nun eine neue WebAR-Technologie auf den Markt bringt und sich über frisches Kapital freuen darf, das den nächsten Expansionsschritt sichert.

Ottobock: Innovationen aus Wien sind Wachstumsmotor

Multinationale Unternehmen investieren jährlich rund zwei Milliarden Euro in die Forschung in Österreich. Viele der in Österreich ansässigen Tochterunternehmen forschen und entwickeln in der Alpenrepublik. Das tut auch unser Unternehmen. Ottobock ist seit mehr als 50 Jahren in Österreich tätig.

alle News alle Blog Einträge