Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

Smartbow und Steed: Intelligente Ohrmarken für Kühe, Wearable für Pferde

Smartbow Gründer Wolfgang Auer (l.) © smartbow

Zuvor hatte das Unternehmen bereits einen Deal mit Zoetis, einer ehemaligen Pfizer-Tochter, für die internationale Expansion geschlossen, um Überwachungssysteme für Kühe weltweit zu vertreiben. Smartbow wurde 2009 gegründet und hat bis dato rund 100.000 intelligente Ohrmarken verkauft. Die damit ausgestatteten Kühe können geortet und ihr Gesundheitszustand überwacht werden, mittels Funkstationen und Machine-Learning-Systemen. Die Software kann bei Veränderungen etwa ableiten, ob ein Tier krank oder brünstig ist. Mit diesem Frühwarnsystem sollen Nutztierhalter frühzeitig gewarnt werden, wenn Kühe medizinische Betreuung brauchen. Weltweit gibt es rund 280 Millionen Milchkühe und 1,5 Milliarden Rinder – diesen Markt wird Zoetis mit der österreichischen Innovation versorgen.

Das Wiener Startup Steed wiederum hat sich auf Pferdegesundheit spezialisiert. Mit seinem weltweit ersten autonomen biometrischen Überwachungsgerät (einem „Wearable“) können etwa Bewegungen, Temperatur oder Pulsfrequenz von Pferden gemessen werden. Dank entsprechender Algorithmen können lebensbedrohliche Krankheiten wie Koliken frühzeitig erkannt und Besitzer und Veterinär in Echtzeit alarmiert werden. Steed wurde von der Deutschen Telekom als einer der 23 innovativen LTE-M Prototyping Partner ausgewählt, die aus den Bereichen Smart City, Smart Tracking, Smart Agriculture, Wearables und E-Health stammen.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • AAIC - Applied Artificial Intelligence Conference

    24.05.2022 - 25.05.2022, Online

  • Connect Day

    31.05.2022, Wien, Österreich

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Im Herzen von Europa liegend, bietet Österreich eine optimale Basis für unsere international ausgelegten Geschäftstätigkeiten. Sowohl die Förderlandschaft als auch die institutionelle Unterstützung von Organisationen wie der ABA oder der Wirtschaftsagentur haben sich als echte USPs für den Standort erwiesen. Aufgrund des hohen Lebensstandards zieht es mehr und mehr Fachkräfte nach Österreich, was auch uns geholfen hat, hochqualifizierte Mitarbeiter für unser Unternehmen zu gewinnen. Wir fühlen uns im wachsenden internationalen Ökosystem gut aufgehoben und haben schnell Anschluss zu lokalen Akteuren gefunden. Man spürt die Aufbruchsstimmung zu Startup-Hubs wie Deutschland oder Schweden aufschließen zu wollen. Wir hoffen, dass unsere positiven Erfahrungen helfen können, noch mehr globales Talent nach Österreich zu holen

Xencio

Logo Xencio
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

SAP Innovation Award 2022 geht an Software für Energiegemeinschaften

Jedes Jahr zeichnet die SAP innovative Softwarelösungen mit dem renommierten SAP Innovation Award aus. Unter den diesjährigen Gewinnern aus der Energiebranche findet sich neben den großen Fischen Netze BW GmbH, Avangrid, Engie und Bbox, auch ein Konsortium aus dem DACH-Raum, das die Energiewende mit Energiegemeinschaften vorantreibt: der Schweizer Softwarehersteller Exnaton, der deutscheSAP Integrator best practice consulting und die Energie Burgenland.

Das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG) 2022

Durch das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG) werden Neugründungen von bestimmten Gründungskosten (Gebühren und Abgaben) befreit.

alle News alle Blog Einträge