Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Lancor Scientific forscht in Österreich

Lancor-Scientific-CEO Aamir Butt © Lancor

Die Methode soll eine Genauigkeit von 90 Prozent bieten, während die Genauigkeit derzeit gängiger Pap-Tests lediglich bei 60 bis 70 Prozent liegt. Für die weitere Forschung zu dem patentierten OMIS-Verfahren (Opto-magnetic Imaging Spectroscopy) wurde in Graz ein Forschungslabor eingerichtet, in dem das Unternehmen mit der TU Graz, der Medizinischen Universität Graz und der Sigmund Freud Universität (Wien) zusammenarbeitet. Dazu hat Lancor eine Tochtergesellschaft in Österreich gegründet. Die Forschung wird in den ersten fünf Jahren von der öffentlichen Hand gefördert. Das Gerät selbst soll bereits 2019 auf den Markt kommen – in den nächsten fünf Jahren will das Unternehmen bereits 10.000 Stück auf den Markt bringen.

 „Krebs früh zu erkennen, ist der Schlüssel zur Rettung von Leben. Lancor Scientific hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine genaue und kostengünstige Krebserkennungstechnologie weltweit verfügbar zu machen. Das Vertrauen der österreichischen Regierung sowie die Partnerschaft mit Experten der Technischen Universität Graz ermöglichen es uns, diese Reise fortzusetzen und in den nächsten fünf Jahren ein Minimum von 10.000 Geräten bereitzustellen, womit pro Tag 500.000 Krebstests durchgeführt werden können“, so Lancor-Scientific-CEO Aamir Butt.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Medica in Düsseldorf

    12. - 15.11.2018, Dusseldorf, Germany

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wir haben das Glück, in Österreich von umfangreichen Forschungsförderungen und Beratungsstellen zu profitieren. Wir sind sehr stolz, in Österreich zu sein, da es ein idealer Ort für Forschung ist.

TachoEASY Austria

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Uni Innsbruck: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet, die eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen könnte.

Life Sciences ‚Made in Austria’ – Forschung und Praxis erfolgreich verzahnt

Gute Nachrichten aus der Krebsforschung: Laut Wiener Experten ist die Gefahr, an Krebs zu sterben, in den vergangenen 25 Jahren weltweit um 25 Prozent zurückgegangen. Die Anzahl der Neuerkrankungen ist außerdem seit 1995 um 12 Prozent gesunken. Vor allem Österreich punktet: In der letzten Eurocare-Studie lag das Land in Bezug auf Krebsüberleben deutlich über dem europäischen Durchschnitt auf Platz vier.

alle News alle Blog Einträge