Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

TU Wien: Grünster Strom für wenig Geld

Marijke Welisch © TU Wien

Viele Länder bedienen sich bereits des Instruments der Alternativenergie-Auktionen. Wie solche Energie-Auktionen funktionieren und wie sie sich steuern lassen, um ein optimales Ergebnis zu bekommen, erforschte die Energieökonomin Marijke Welisch von der Energy Economics Group der Technischen Universität Wien. Für ihre Arbeit wird sie nun mit dem Hannspeter-Winter-Preis der TU Wien ausgezeichnet.

Nach geringsten Preisen vorzugehen, erweist sich bei Energieauktionen nicht als beste Strategie, da auch andere Variablen, wie etwa die Zuverlässigkeit der Lieferung, wesentlich sind. Für eine erfolgreiche Energieauktion muss zunächst aus politischer Sicht festgelegt werden, welche Ziele zu verfolgen sind. „Die Auktionsrunden finden in unterschiedlichen Ländern in unterschiedlichen zeitlichen Abständen statt. Man darf sie nicht einzeln betrachten, sondern muss bedenken, dass das Ergebnis einer Runde Auswirkungen auf die nächsten Runden hat“, erklärt Marijke Welisch. „Das Ziel ist Kontinuität, und ein Ausbau der erneuerbaren Energie, der dem Gesamtsystem dient.“

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • Austria - Oportunități pentru companii românești

    05.10.2020/ | 16:30 - 18:30, București, Romania

  • Austria - Oportunități pentru companii românești

    06.10.2020/ | 16:00 - 18:00, Cluj Napoca, Romania

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien bietet die perfekte Anlaufstelle für hochqualifizierte Talente und ist auch geografisch genial platziert, um unsere Kunden in ganz Europa schnell und mit hoher Qualität servicieren zu können.

Crayon Austria GmbH

Logo Crayon Austria GmbH
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Quantencomputer vor Ausfällen schützen

Die Träger von Quanteninformation, die sogenannten Qubits, sind anfällig für Fehler, die durch unerwünschte Wechselwirkungen mit der Umwelt verursacht werden. Diese Fehler häufen sich während einer Quantenrechnung an, ihre Korrektur ist für den zuverlässigen Einsatz von Quantencomputern eine zentrale Voraussetzung.

Ottobock: Innovationen aus Wien sind Wachstumsmotor

Multinationale Unternehmen investieren jährlich rund zwei Milliarden Euro in die Forschung in Österreich. Viele der in Österreich ansässigen Tochterunternehmen forschen und entwickeln in der Alpenrepublik. Das tut auch unser Unternehmen. Ottobock ist seit mehr als 50 Jahren in Österreich tätig.

alle News alle Blog Einträge