Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Johannes Kepler Uni: Spritze gegen Herzinfarkt

David Bernhard © JKU

Forschende der Johannes Kepler Universität Linz entwickeln nun eine Spritze, mit der Notärzte vor Ort rund 20 Prozent des Herzmuskels vor dem Absterben retten können. Im Laborversuch ist das neue Mittel bereits erfolgreich getestet worden.

Beim Infarkt wird ein Teil des Herzens von der Sauerstoffversorgung abgeschnitten. Das umliegende Herzgewebe wird zwar nicht mehr voll versorgt, stirbt aber erst nach einiger Zeit endgültig ab. Dieses Gewebe kann die Neuentwicklung von Univ.-Prof. David Bernhard, Leiter des Zentrums für Medizinische Forschung der JKU, retten. Mit seinem Team hat er den Wirkstoff 5`-Methoxyleoligin entwickelt. Das Besondere: Er schützt nicht nur das mangelversorgte Herzgewebe vor den Auswirkungen des Infarkts, sondern kann auch intravenös verabreicht werden. Eine Spritze vor Ort durch den Notarzt reicht also aus – bisher konnte eine Behandlung des Herzens erst operativ im Krankenhaus erfolgen. Methoxyleoligin stammt ursprünglich aus der Wurzel des Edelweiß, kann aber mittlerweile synthetisch hergestellt werden. Insgesamt haben Experten von sechs österreichischen Universitäten unter Führung der JKU mehrere Jahre an dem Projekt gearbeitet.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • CEE Unlimited

    28.05.2019, Sofia

  • Tech Summit

    29.05.2019, Bratislava

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Ein Land wie Österreich, das als speziell gutes Terrain für gehobene Industriesegmente gilt, deren Schwerpunkt bei Forschung und Umweltfreundlichkeit liegt, stellt für SIAD eine große Chance dar. Unser Unternehmensziel ist nämlich jenes, den Kunden zur Seite zu stehen und sie dabei zu unterstützen, die Produktivität und die Umweltverträglichkeit ihrer Arbeitsprozesse zu verbessern.

SIAD

Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Uni Innsbruck und Blue Danube Robotics gewinnen Houskapreis 2019

Der Houskapreis ist der größte private Forschungspreis Österreichs für angewandte Forschung und hat sich seit seiner Einführung hat er sich zu einem Fixpunkt in der österreichischen Forschungslandschaft entwickelt

Energy Startups finden in Österreich gute Startbedingungen

Österreich ist eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen und bekannt für intakte Natur, reine Luft und klare Seen. Österreich ist aber auch Europas Nummer eins in der Nutzung von Wasserkraft und ist ein guter Nährboden für innovative Ideen im Bereich erneuerbare Energie.

alle News alle Blog Einträge