Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Forschung groß geschrieben wird.

ING Innovationsindex: Österreich unter innovationskräftigsten Ländern der Eurozone

ING Innovationsindex:Europakarte und Ranking © ING/APA Auftragsgrafik

Unter den Ländern mit der ausgeprägtesten Innovationskraft belegt Österreich den fünften Rang. Auf den Plätzen eins bis vier landeten Irland, Finnland, Luxemburg und die Niederlande. Deutschland befindet sich auf Platz acht. Wien führt den ING Innovationsindex im Bundesländer-Ranking an. Mit dem ING Innovationsindex wird die aktuelle Innovationskraft der 19 Eurozone-Länder anhand von neun Indikatoren analysiert und bewertet.

Irlands erster Platz ist auf einer starken Gründerszene, gut ausgebildeten Leuten und dem höchsten Beschäftigungsanteil im Hochtechnologiebereich begründet. Österreichs gute Wertung wird vor allem von den Investitionen in Forschung & Entwicklung getrieben. Im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt investiert Österreich von den Eurozone-Ländern am meisten in diesen Bereich. Auch bei Patentanmeldungen und beim Jugendpotenzial schneidet Österreich gut ab.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ESIB 2019

    18. - 20.11.2019, Graz, Austria

  • Business Breakfast

    20.11.2019 / 8:45 - 11:00, London, UK

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich bietet den Komfort und die Infrastruktur westlicher Industrienationen. Die hohe Lebensqualität ist ein Vorteil, wenn es darum geht, Spitzenkräfte aus der ganzen Welt an einen strategisch wichtigen Standort zu holen.

Coca-Cola Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

IFG Asota investiert 1,3 Mio. Euro in zukunftsweisende Faserherstellung am Standort Linz

Der international tätige Faserhersteller IFG (International Fibres Group) setzt verstärkt auf seinen Linzer Standort bei Asota:

Arbeitskräfte aus dem Ausland einstellen: Was Sie beachten sollten

Immer lauter werden die Stimmen aus den Unternehmen, dass Fachkräfte in bestimmten Bereichen, wie beispielsweise im IT-Bereich, fehlen. Ein wichtiger Grund, sich verstärkt auch im Ausland nach den passenden Talenten umzusehen. Bei der Einstellung sogenannter Expatriates, abgekürzt Expats, gibt es mehrere Punkte zu beachten.

alle News alle Blog Einträge