Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Dynamischer Wirtschaftsstandort.

Findologic: Kapitalspritze von Kölner BE Beteiligungen

Findologic Team © Findologic

Das 2008 gegründete Salzburger Startup hat eine intelligente Such-, Personalisierungs- und Navigationslösung für E-Commerce entwickelt, mit dem Onlineshops optimiert werden können. Findologic arbeitet mit personalisierten Suchergebnissen, basierend auf dem vorangegangenen Nutzerverhalten. Laut Unternehmensangaben wird Findologic von mehr als 1.000 Webshops in 23 Ländern weltweit verwendet, zu den Kunden zählen etwa Edeka, Expert, Penny, Libro, Carrera oder Adler.

Nun erhielt das Unternehmen, ein Spin-off der Universität Salzburg, eine Kapitalspritze von der Kölner Beteiligungsgesellschaft BE Beteiligungen im mittleren einstelligen Millionenbereich. Das eingeworbene Kapital soll sowohl zur weiteren Internationalisierung als auch zur Erweiterung der eigenen Plattform dienen. Suchanfragen per Stimme und Virtual Reality Erweiterungen stehen auf der Agenda. Gründer Matthias Heimbeck, ein gebürtiger Bayer, hatte zunächst eine Machine-Learning-Software für die Krebsforschung entwickelt. Erst in einem zweiten Schritt setzte er die Software für Onlineshops ein.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • ESIB 2019

    18. - 20.11.2019, Graz, Austria

  • Business Breakfast

    20.11.2019 / 8:45 - 11:00, London, UK

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Wien ist das Zugpferd für Innovationen in unserem Unternehmen und einer der Wachstumsmotoren.

Ottobock Österreich

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

IFG Asota investiert 1,3 Mio. Euro in zukunftsweisende Faserherstellung am Standort Linz

Der international tätige Faserhersteller IFG (International Fibres Group) setzt verstärkt auf seinen Linzer Standort bei Asota:

Arbeitskräfte aus dem Ausland einstellen: Was Sie beachten sollten

Immer lauter werden die Stimmen aus den Unternehmen, dass Fachkräfte in bestimmten Bereichen, wie beispielsweise im IT-Bereich, fehlen. Ein wichtiger Grund, sich verstärkt auch im Ausland nach den passenden Talenten umzusehen. Bei der Einstellung sogenannter Expatriates, abgekürzt Expats, gibt es mehrere Punkte zu beachten.

alle News alle Blog Einträge