Newsletter abonnieren

Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Brücke zu neuen Märkten.

InsurTech Start-up bsurance holt sich 4 Millionen Euro

Alexander Geier, Lorenz Gräff, Diana Medanova, Franz-Xaver Burner, Michael Leitner © bsurance

UNIQA Ventures und neue Investoren investieren vier Millionen Euro. Das InsurTech hat sich auf „B2B2C“-Modelle spezialisiert. Der Zugang zum Endkunden erfolgt dabei nicht direkt, sondern ausschließlich über Kooperationspartner. Das Start-up bsurance wurde von den Experten der Branchenkonferenz Digital Insurance Agenda (DIA) unter die Top 100 aussichtsreichsten InsurTech Start-ups in Europa gewählt. Nach dem erfolgreichen Marktstart in Österreich und Deutschland wird die Expansion nach Westeuropa sowie in die CEE-Länder fortgesetzt. Dieser Schritt wird durch die im letzten Jahr geschlossenen strategischen Partnerschaften mit Munich Re und UNIQA unterstützt.

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

  • COVID-19: Apoyo y consejos legales para emprasas en el tiempo de crisis

    31.03.2020 / 14:00, Online - Webinar

  • Business Breakfast Brno - Virtueller Sprechtag

    22.04.2020, Brno, Czech Republic

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Österreich zeichnt sich durch langfristig verlässliche und stabile Rahmenbedingungen aus - Qualitäten, die besonders für ein forschendes Pharmaunternehmen wie Boehringer Ingelheim wichtig sind. Wien ist darüber hinaus eine Stadt mit guter Forschungsinfrastruktur und hoher Lebensqualität und daher auch für hoch qualifizierte Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland interessant.

Boehringer Ingelheim

Logo
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Das 38 Milliarden Euro Hilfspaket im Detail

Am 26. März hat die österreichische Bundesregierung Details zum angekündigten Hilfspaket für die österreichische Wirtschaft präsentiert: Selbstständige und Kleinunternehmen können seit 27. März um 17 Uhr Anträge stellen. Es sind bis zu 6.000 Euro Soforthilfe möglich. Aus dem Nothilfefonds werden Kredite gewährt, die nur zum Teil zurückgezahlt werden müssen.

Österreichs Standortvorteil im Bereich Kryptowährungen & Blockchain

Seit die erste und immer noch bekannteste Kryptowährung, Bitcoin, im Jahr 2009 das Licht der Welt erblickte, hat sich sowohl die zugrundeliegende Technologie als auch die dahinterstehende Idee stetig fortentwickelt.

alle News alle Blog Einträge