Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Siehier.
Österreich.
Wo Ihre Gewinne in den Himmel wachsen.

Startup Report 2018 präsentiert: Erfolgreiches Funding-Jahr für österreichische Startups

Florian Kandler © Florian Kandler

Das wird aus dem ‚Startup Report Austria 2018‘ deutlich, der jährlich von GetFunding.how herausgegeben wird und die österreichischen Funding-Aktivitäten im detaillierten Jahresvergleich analysiert. Die Auswertung wird von Serial-Entrepreneur und Startup-Experten Florian Kandler vorgenommen. „2018 gab es mehr große Deals als je zuvor“, so Kandler. Die Top 11 Startups haben 2018 mehr Investments lukriert als alle Startups 2017 gemeinsam. 2017 wurden laut Startup Report 133 Millionen Euro in heimische Startups investiert. Im Jahr 2018 sind die Investments auf 238 Millionen Euro und damit deutlich gestiegen. Insgesamt haben 2018 101 Finanzierungsrunden in jeweiliger Höhe von mindestens 250.000 Euro stattgefunden. Die elf größten Finanzierungsrunden brachten in Summe etwa 145 Millionen Euro ein.

Besonders die Investitionen in das Wiener Reise-Startup Tourradar in Höhe von 42,5 Millionen Euro trugen zu diesem Anstieg bei. Die zweitgrößte Finanzierungsrunde schaffte das Kärntner Videostreaming-Startup Bitmovin mit 24,4 Millionen Euro. Doch auch die Zahl der Deals in der Größe von einer bis zwei Millionen Euro ist gestiegen. Diese gelten als besonders schwierig, da sie für Business Angels oft zu groß sind, für Venture Capital Firmen aber oft noch zu klein.

Lesen Sie mehr über Finanzierungen für Startups

Auf Facebook teilen Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Auf Linkedin teilen

Testimonials

Veranstaltungen

Treffen Sie uns bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen - weltweit.

Österreich-Karte

Finden Sie den perfekten Standort für Ihr Unternehmen

Am Standort Österreich haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem tollen „mind-set“ eine einzigartige Expertise aufgebaut, die uns hilft, unsere Position am Weltmarkt weiter zu stärken. Wir verbinden hier eine leistungsstarke innovative Fertigung mit Forschung und Entwicklung im Bereich der Leistungselektronik. Neben einer sehr guten Zusammenarbeit mit Partnern und Netzwerken, einer gutentwickelten Landschaft von „Talentschmieden“, von den HTL bis zu Universitäten, schätzen wir als Unternehmen auch das hervorragende Modell der Forschungsförderung in Österreich.

Infineon

Logo Infineon
Alle Testimonials

Neues vom Standort Österreich

Der Wanderweg der Immunzellen

Um Infektionen zu bekämpfen und Verletzungen zu heilen oder auch Tumore zu bekämpfen, müssen Immunzellen in Gewebe einwandern.

IPCEI Mikroelektronik – NXP bringt Sicherheitstechnologie ein

IPCEIs (Important Projects of Common European Interest) sind große Innovations-Programme, an denen sich mehrere Mitgliedstaaten beteiligen und die zur nachhaltigen Stärkung europäischer Wertschöpfungsketten in kritischen Technologiebereichen dienen. Eine solche Schlüsseltechnologie ist die Mikroelektronik. Im IPCEI Mikroelektronik adressiert NXP Gratkorn das Thema „Sicherheit“ und leistet damit einen Beitrag zur digitalen Souveränität Europas und zur Resilienz kritischer Infrastrukturen.

alle News alle Blog Einträge